31. August 2012 14:33 Uhr

: Beinbruch oder Grippe: Krankschreibung muss lückenlos sein

«
1/1
»

Die «Gelben» sollten vollständig sein: Sind Krankschreibungen lückenhaft, erlischt der Anspruch auf Krankengeld. Foto: Jens Büttner 

Landshut - Ein gebrochenes Bein, eine schwere Grippe oder psychische Beschwerden: Wer durch Krankheit arbeitsunfähig wird, bekommt Krankengeld. Bei der Krankschreibung gibt es jedoch einiges zu beachten.

Krankschreibungen müssen bei längeren Erkrankungen lückenlos sein. «Andernfalls geht der Anspruch auf Krankengeld verloren», erklärt Zeljka Pintaric von der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) in Landshut. Dafür reiche schon eine Unterbrechung von einem Tag. «In diesem Fall gibt es bis auf wenige Ausnahmen kein Krankengeld.»

Patienten sollten immer bedenken: «Die Folgekrankschreibung vom Arzt muss bereits ausgestellt worden sein, bevor die alte abläuft», sagt Pintaric. Denn grundsätzlich gelte eine Krankschreibung immer erst einen Tag nach der Ausstellung. Wer also beispielsweise bis Mittwoch krankgeschrieben ist, muss spätestens an diesem Tag die neue Krankschreibung abholen. «Denn diese gilt dann erst ab Donnerstag.»

Ein weiteres Beispiel: Die Krankschreibung ist bis zum Freitag ausgestellt, der Patient geht aber erst am Montag zum Arzt. «Das ist zu spät», sagt Pintaric. «Denn auch das Wochenende zählt bei der Berechnung mit.» In diesem Fall hätte der Patient also spätestens am Freitag seine Krankschreibung verlängern lassen müssen.

Service:

Zu gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen gibt die Unabhängige Patientenberatung Deutschland Auskunft unter der kostenfreien Rufnummer 0800 011 77 22


Freizeit & Co.
ANZEIGE
Wellness und Fitness

Geistig fit bleiben: Ausdauersport ist gut fürs Hirn

München - Sport ist gut für den Körper, klar. Aber dass regelmäßige Bewegung auch das Gehirn auf Trab hält, wie eine aktuelle Studie nahe legt, dürfte weit weniger bekannt sein.

Mit Disziplin gegen Winterpfunde

Saarbrücken - Bewusst genießen, ausreichend schlafen und im Freien bewegen: Wer Winterpfunden entgegen wirken will, sollte einige Tipps befolgen. Sich das Naschen zu verbieten, bringe aber nichts, sagen Experten.

Gutes Wellness-Hotel fragt nach Wünschen des Gastes

Köln - Immer mehr Hotels werben mit Spa-Bereichen und Wellness-Anwendungen. Manchmal werden Gäste schon am Telefon nach ihren Vorlieben und Erwartungen ausgefragt. Das muss aber kein schlechtes Zeichen sein - im Gegenteil.

Sonderveröffentlichungen
Rund um die Ernährung

In acht Schritten zum perfekten Steak

Schlüchtern - Wie gelingt das perfekte Steak in der Pfanne? Nichts ist ärgerlicher, als wenn das teure Stück Fleisch durch kleine Fehler nicht gelingt. Wie so oft beim Kochen gilt: Das richtige Timing ist gefragt.

Die Geschichte hinter... den Adventsköstlichkeiten

Berlin - Ob Weihnachtsgans, Glühwein, Spekulatius oder Lebkuchenhaus - diese Adventsköstlichkeiten haben Tradition. Doch warum? Und woher kommen sie eigentlich? Ein Überblick.

Snackgemüse schmeckt oft süßlich

Neuwied - Wer sich auch unterwegs gern gesund ernährt, kann sich als Snack Gemüse im Miniformat mitnehmen. Die kleinen Tomaten, Paprika oder Gurken schmecken oft süßlich und haben kaum Kerne.

Starkoch Ottolenghi: Blumenkohl wird unterschätzt

Potsdam - Für ein gelungenes Mahl mit Blumenkohl benötigt man Fantasie und interessante Gewürze. Der bekannte Koch Yotam Ottolenghi findet den Kohl alles andere als langweilig.

Möhren nicht in der Nähe von reifen Früchten aufbewahren

Bonn - Lange haltbar und geschmacksintensiv - so mögen Hobbyköche Möhren am liebsten. Dafür muss das Gemüse richtig gelagert werden. Tipps gibt die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft.

Neue Kennzeichnung: Einkaufen mit Allergien und Co.

Hamburg - Ein Einkauf kann so schon stressig sein. Mit Allergien macht es noch weniger Spaß, die richtigen Lebensmittel auszuwählen. Eine neue EU-Verordnung soll es Allergikern leichter machen - aber sie deckt nicht jede Unverträglichkeit ab.

Berichte

EKG aus der Matratze - Neue Ansätze in der Altersmedizin

Aachen - EKG aus der Matratze und Durst-Alarm über einen Sensor: Die Altersmedizin rechnet fest mit solchen High-Tech-Hilfen. Im Sinne der Patienten und der Finanzen. (von Von Elke Silberer, dpa)

Vom Magen bis zum Hals: Häufiges Sodbrennen behandeln

Hamburg - Erst kommt die fette Weihnachtsgans, dann der fette Sauerbraten - über die Festtage wird mit reichhaltigem Essen nicht gespart. Häufig ist die Folge: Sodbrennen. An sich kein Grund zur Sorge. Außer, es tritt regelmäßig auf. (von Von Nicola Menke, dpa)

Kraftschöpfen im Advent - Auszeit hinter Klostermauern

Altenstadt - Einfach mal alles hinter sich lassen. Der Hektik entkommen, auch dem Weihnachtsstress. Wer in den Bistümern Mainz und Limburg Besinnlichkeit und neue Energie sucht, der kann sie als Gast bei Nonnen und Mönchen finden. (von Von Carolin Eckenfels (Text) und Andreas Arnold (Bild), dpa)