Arminia Bielefeld auf Twitter & Facebook

Unser Service... Alle Arminia-Artikel exklusiv auf Facebook

Neuer Trainer kommt am Montag
„Super Stadion, viele Fans“: Saibenes Vorfreude auf Arminia Bielefeld

Jeff Saibene nimmt am Montag das Training mit Arminia Bielefeld auf. (Foto: dpa)
1

Thun – Schon am Montag wird Arminia Bielefelds neuer Trainer Jeff Saibene sein Amt antreten. Wie bereits Vorgänger Jürgen Kramny kann der 48-Jährige in ein geflicktes Boot einsteigen – Interimscoach Carsten Rump hat seine Pflicht mehr als erfüllt und den DSC zurück in die Erfolgsspur gebracht. Nach seinem letzten Spiel für den FC Thun blickte Saibene bereits voraus…

Am Sonntagnachmittag endete für Saibene eine etwa anderthalbjährige Tätigkeit in der Schweizer Raiffeisen Super League beim FC Thun. Er hatte den Verein aus dem Berner Oberland in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt und auch in der aktuellen Spielzeit bereits einen wichtigen Baustein für den Ligaverbleib gelegt. Weil das Team gegen seinen Ex-Verein FC St. Gallen spät den 2:2-Ausgleich erzielte, konnte Saibene die Schweizer sogar mit einem guten Gefühl verlassen.

Zeit für lange Abschiedsreden besaß Jeff Saibene ohnehin nicht. Schon am Sonntagabend ging der Flieger Richtung Deutschland – am Montag wird er das Training beim abstiegsbedrohten DSC Arminia aufnehmen. Fast zwei Wochen besitzt Saibene aufgrund der anstehenden Länderspielpause, um den Ostwestfalen seinen Stempel aufzudrücken. Dann steht allerdings auch gleich ein enorm wichtiges Auswärtsspiel an: Beim zuletzt schwächelnden Aufsteiger aus Würzburg erscheinen Punkte realistisch, ein Arminia-Dreier könnte die Unterfranken gar ebenso in den Abstiegskampf ziehen.

„Das wird eine turbulente Zeit“

Zuvor aber steht ein Freundschaftsspiel gegen den VfL Wolfsburg an. „Das wird eine turbulente Zeit“, blickte Saibene auf seiner letzten Pressekonferenz mit dem FC Thun voraus. „Ich freue mich sehr darauf. Neun Spiele vollster Abstiegskampf stehen bevor“, so der 48-Jährige, der lächelnd vorausblickte: „Bielefeld ist eine große Stadt, der Verein besitzt ein super Stadion mit vielen Zuschauern – das wird eine neue Erfahrung für mich.“

Für Saibene ist der DSC der erste Klub außerhalb der Schweiz, den er an der Seitenlinie betreuen wird. Als Spieler war der ehemalige Stürmer zwischen 1986 und 1989 für den belgischen Spitzenklub Standard Lüttich aktiv. „Verhandlungen mit Thun hatte es nie gegeben, aber der FC Thun und ich sind im Guten auseinandergegangen“, stellte der neue Coach klar. Ein kurzer Abschied von Verantwortlichen und Spielern – dann war er auch schon weg. Arminia Bielefeld wartet, Saibenes Mission ist klar.  


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

2. Bundesliga, 8. Spieltag
Arminia Bielefeld - 1. FC Heidenheim
Samstag, 23. September, 13.00 Uhr
Zweitliga-Spielplan | Arminia-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Arminia-Termine

  Derzeit keine Termine  

 

Tabelle

7. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Nürnberg716:8813
5Holstein715:10513
6Arminia712:11113
7St. Pauli76:9-313
8Braunschw.711:6511

Arminia