Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Marsch zum Stadion angekündigt
BVB-Fans lehnen Rasenballsport Leipzig auch weiterhin ab

So sah die Südtribüne beim letzten Spiel gegen RB aus... (Foto: dpa)
556

Dortmund – Knapp acht Monate nach dem letzten Aufeinandertreffen spielen Borussia Dortmund und Rasenballsport Leipzig am Samstag wieder gegeneinander. Und wie damals wollen die Fans des BVB dem Gegner zeigen, was sie von ihm halten...

Gut acht Monate ist das letzte Aufeinandertreffen zwischen Rasenballsport Leipzig und Borussia Dortmund nun schon her. Vergessen ist es jedoch lange noch nicht. Das hat nicht so viel mit dem Sport, sondern den Begleiterscheinungen des Spiels zu tun.

Außerhalb des Stadions wurden Leipzig-Fans angegriffen, im Stadion der ganze Verein beleidigt. Das führte in letzter Konsequenz dazu, dass die Dortmunder Südtribüne beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg etwas später leer blieb. Der DFB hatte hart durchgegriffen und das Fehlverhalten von einzelnen Personen im Kollektiv bestraft.

Nun treffen sich beide Klubs am Samstag wieder. Und wieder wird in Dortmund gespielt. Das Fanbündnis "Südtribüne Dortmund" hat bereits im Vorfeld durchblicken lassen, dass die Ablehnung gegenüber Red Bull und dem Verein aus Leipzig kein bisschen abgenommen hat. Wieder soll sich dem Gegner gegenüber klar positioniert werden.

Marsch zum Stadion

"Dietrich Mateschitz‘ Projekt ist heute genauso abzulehnen wie damals. Wir dürfen es niemals hinnehmen, dass ein Konzern den Fußball als Werbeplattform für sein Produkt missbraucht, allen Hofierungen und Anbiederungsversuchen der Medien- und Sportlandschaft zum Trotz," wird in der Mitteilung des Bündnisses klar zum Ausdruck gebracht.

Dieses Mal planen die aktiven Fans einen Marsch zum Stadion. Treffpunkt der Fans werden die Räumlichkeiten des Fanprojektes sein. Über die hohe Straße soll es dann mit möglichst vielen Fans in Richtung Stadion gehen. Dort soll dann wieder ein Zeichen gesetzt werden. Im Aufruf zum Marsch heißt es: "Zeigen wir, was den Fußball für uns ausmacht! Zeigen wir, dass man Fanatismus, Treue und eine freie und mündige Fankultur mit keinem Geld der Welt kaufen kann!"

Polizei kündigt harten Weg an

Anders als beim ersten Aufeinandertreffen wird RBL dieses Mal nicht von 8000, sondern vermutlich nur von 3000 Fans begleitet. Die Polizei ist dennoch vorgewarnt und kündigte bereits am Mittwoch an, eine harte Linie zu verfolgen.

"Wer Gäste anpöbeln oder angreifen will, wird eine sehr aktive Polizei erleben. Wir haben auch schon über Dinge hinweg sehen können, aber dieses mal ist die Schwelle, an der wir einschreiten, extrem niedrig", kündigt Einsatzleiter Ed Freyhoff in den Ruhr Nachrichten an.

BVB mit mehr Ordnern als sonst

Auch Borussia Dortmund hat auf die Vorkommnisse im Winter reagiert. Im Gegensatz zu einem normalen Bundesliga-Spiel erhöht der Klub die Anzahl der eingesetzten Ordner. Falls nötig, werden diese auch im Stadion von der Polizei unterstützt.

Das Dortmunder Fanprojekt rechnet unterdessen nicht wieder mit einer Eskalation wie damals. Es soll sich beim Protest gegen RB dieses Mal vielmehr um einen kreativen Protest handeln. Zudem stünde der Sport absolut im Mittelpunkt. Denn es heißt für Borussia Dortmund, die hervorragende Situation in der Tabelle zu festigen und den Vorsprung gegenüber den Verfolgern zu halten und im besten Falle sogar auszubauen.


Lade Umfrage...

Tabelle

9. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Dortmund925:71820
2FC Bayern922:71520
3RB Leipzig916:10619

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 9. Spieltag
Eintracht Frankfurt - BVB
Samstag, 21. Oktober, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

Di, 24.10. 1. FC Magdeburg - BVB
2. Runde im DFB Pokal
20.45

 

Die besten Wettquoten der 1. und 2. Bundesliga gibt es bei Smartbets.

Tabelle

9. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Dortmund925:71820
2FC Bayern922:71520
3RB Leipzig916:10619
Die besten Wettquoten der 1. und 2. Bundesliga gibt es bei Smartbets.

BVB


Weitere Artikel: BVB »