Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Jetzt in China
BVB testet am Dienstag gegen Mailand - Weiter Spekulationen um Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang ist ein begehrter Spieler. Foto: Ina Fassbender (Ina Fassbender)
2

Die Asien-Reise des BVB geht weiter. Nach dem Besuch in Japan ist die Reisegruppe in schwarz und gelb nun in China angekommen. Hier steht ein Testspiel gegen den AC Mailand auf dem Programm. Und täglich weiter gehen die Spekulationen um Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.

Update, 11.30 Uhr:
Im ursprünglichen Artikel berichten wir über das Interesse des AC Mailand an Pierre-Emerick Aubameyang. Jedoch berichten italienische Medien von einer bevorstehenden Einigung des AC Mailand mit Real Madrid. Es geht um Alvaro Morata, der für 70 Millionen Euro nach Italien wechseln soll. Ein Wechsel von Aubameyang in Richtung der Mailänder hätte sich vermutlich dann auch erledigt.

Ursprungstext
Noch neun Tage, so berichtet es die Bild-Zeitung, hat Pierre-Emerick Aubameyang Zeit, über seine Zukunft zu entscheiden. Zwar läuft das Transferfenster in Europa noch bis Ende August, doch die Entscheidungsträger von Borussia Dortmund wollen zeitnah Gewissheit, wie es mit dem 28-Jährigen weitergeht. Nach China konnte er letztendlich nicht wechseln, doch auch in England oder Italien gibt es Interessenten für ihn.

Einmal gibt es den FC Chelsea, der nach dem geplatzten Deal mit Romelu Lukaku weiter auf der Suche nach einem Stürmer ist. Schenkt man den Berichten in England seinen Glauben, dann ist der Champions-League-Sieger von 2012 bereit, 75 Millionen Euro für Aubameyang auf den Tisch zu legen. Doch ein Angebot muss bis zum Start des Dortmunder Trainingslager in Bad-Ragaz vorliegen. Gleiches gilt für den AC Mailand. Der Klub machte sein Interesse an Aubameyang am Wochenende öffentlich

Pikant an der Stelle: Am Dienstag treffen Borussia Dortmund und der AC in einem Testspiel in Guangzhou aufeinander. Ob die Bosse dann auch über "Auba" sprechen? Bleiben wir aber beim Sport: Nach dem Sieg gegen die Urawa Red Diamonds soll auch gegen Milan wieder ein gutes Ergebnis gelingen. Gegen die Japaner waren die ersten Ideen von Peter Bosz zu erkennen. Wieder früher und wieder intensiver soll der BVB den Gegner anlaufen. Das birgt jedoch auch Gefahren.

Denn Urawa kam gegen die hochstehende Defensive immer wieder zu guten Möglichkeiten und zeigte vor allem, dass der BVB bei Standards noch sehr, sehr anfällig ist. Zu diesem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung ist das noch keine Tendenz, aber schon eine Sache, die abgestellt werden muss. Anstoß des Spiels gegen Mailand ist am Dienstag um 13.20 Uhr.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 13. Spieltag
BVB - FC Schalke 04
Samstag, 25. November, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

Mi, 20.12. FC Bayern München - BVB
DFB-Pokal

20.45

 


Tabelle

13. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
3RB Leipzig1220:15523
4M'gladbach1221:21021
5Dortmund1229:161320
6Hoffenheim1221:15620
7Eintracht1214:12219
Die besten Wettquoten der 1. und 2. Bundesliga gibt es bei Smartbets.

BVB


Weitere Artikel: BVB »