Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Sahin und Weigl
Der Kampf um die Plätze im BVB-Mittelfeld ist eröffnet

Nuri Sahin hat sich im Mittelfeld des BVB festgespielt. Aber... (Guido Kirchner)
...Julian Weigl ist zurück und will wieder auf den Platz. (Miguel A. Lopes)
1

Dortmund – An seinem 29. Geburtstag beschenkte Nuri Sahin sich selbst und feierte mit der türkischen Nationalmannschaft einen wichtigen Sieg in der WM-Qualifikation. Nach seiner Rückkehr nach Dortmund erwartet ihn beim BVB jetzt der Kampf um den Platz in der Mittelfeldzentrale. Julian Weigl ist zurück und will schnell wieder auf den Platz...

Manchmal geht es im Fußball schnell. Noch vor wenigen Monaten war Nuri Sahin bei Borussia Dortmund außen vor. Geplagt von vielen Verletzungen traute ihm der damalige Trainer Thomas Tuchel nicht mehr zu, im Mittelfeld von Borussia Dortmund die Fäden zu ziehen. Dann verletzte sich Julian Weigl schwer, doch wirklich zum Zug kam Sahin auch in der Folge nicht. Als ihn alle Beobachter in der Startelf für das Pokalfinale in Berlin erwarteten, überraschte Tuchel und verbannte den Türken gar komplett aus dem Kader.

Das war im Mai. Im September ist die Welt für Sahin eine gänzlich andere. Nach dem Trainerwechsel zu Peter Bosz und einer Systemumstellung ist Sahin auf einmal wieder der Lenker in der Schaltzentrale des Dortmunder Spiels. An den ersten beiden Spieltagen der neuen Bundesliga-Saison überzeugte er und bewies nicht nur den Fans und seinem Trainer, sondern auch sich selbst, dass er noch immer ein wichtiger Baustein für den Erfolg des BVB ist.

Konkurrenzkampf mit Weigl

Auch im Mittelfeld der türkischen Nationalmannschaft findet Sahin seinen Platz. Am Dienstagabend gewann er mit seinen Kameraden ein enorm wichtiges WM-Qualifikationsspiel gegen Kroatien mit 1:0. Ein schönes Geschenk zum 29. Geburtstag. 

Sahins Renaissance bei Borussia Dortmund ist unweigerlich auch mit Julian Weigl verbunden. Der Shootingstar fiel mit einer Verletzung am Fuß rund drei Monate aus. Nun aber ist er zurück im Mannschaftstraining der Dortmunder und will schnell wieder zurück auf das Spielfeld. Im 4-3-3-System ist jedoch nur Platz für einen Sechser. Es wird spannend zu beobachten, wie Peter Bosz diese Position in den kommenden Wochen besetzt. 

Es werden intensive Wochen mit stetiger Belastung durch Liga, Champions League und Pokal. Eine Rotation bietet sich an, auch um Weigl behutsam wieder in den Wettkampfmodus zu bringen. Doch egal wie Bosz die Sache angeht: Der Konkurrenzkampf für den Platz im BVB-Mittelfeld ist unweigerlich eröffnet.

Nationalmannschaft im Blick

Für beide Spieler ist es auch mit Blick auf die jeweiligen Nationalmannschaften wichtig, dauerhaft zu spielen. Julian Weigl durfte 2016 schon mit zur Europameisterschaft fahren und will auch 2018 bei der WM in Russland Teil der DFB-Auswahl sein.

Für Sahin geht es darum, mit der Türkei die letzte Chance auf den WM-Zug noch irgendwie zu nutzen und persönlich seinen Platz in der türkischen Elf zu festigen. Profiteur des Ganzen könnte am Ende der BVB sein. Zwei Spieler, die hart um ihren Platz in der Mannschaft kämpfen. Konkurrenz belebt das Geschäft. Und drei Euro gehen in das Phrasenschwein...


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 6. Spieltag
BVB - Borussia Mönchengladbach
23.09.2017, 18.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

Di, 24.10. 1. FC Magdeburg - BVB
2. Runde im DFB Pokal
20.45

 

Tabelle

6. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Dortmund513:01313
2FC Bayern612:3913
3Hoffenheim59:5411

BVB


Weitere Artikel: BVB »