Neuerung
Im DFB-Pokal darf jetzt bis zu 4-mal gewechselt werden

(Foto: Schulte)

Frankfurt – Der DFB-Pokal erhält jetzt tatsächlich ein "eigenes Gesetz". Ab sofort ist eine 4. Auswechslung erlaubt - falls ein Spiel in die Verlängerung geht.

Der DFB hat entschieden: Im Rahmen eines Pilotprojekts darf im DFB-Pokal (Frauen und Männer) ab sofort ein vierter Wechsel vorgenommen werden. Einzige Bedingung: Das Spiel geht in die Verlängerung.

Sobald also das Spiel in die Zusatztzeit geht, dürfen die Trainer einen vierten Wechsel vornehmen. Die neue Regel gilt ab sofort (bei den Frauen) und bei den Männern ab dem Achtelfinale im Februar 2017.

Die Regelung wird zudem für die gesamte Saison 2017/2018 beibehalten und dann bewertet.