3. Liga
Lotte siegt weiter - Münster erleichtert

Düsseldorf (dpa) – Die Sportfreunde Lotte sorgen auch in der 3. Fußball-Liga weiter für Furore. «Wir wollten unbedingt gewinnen und haben das auch gezeigt», sagte Lotte-Trainer Ismail Atalan nach dem 1:0-Erfolg des Aufsteigers gegen den Chemnitzer FC.

Eine Woche nach dem 2:1-Sieg im DFB-Pokal gegen den Bundesligisten Werder Bremen gelang Sportfreunde-Kapitän Gerrit Nauber der Siegtreffer in Chemnitz erst unmittelbar vor dem Abpfiff (90.+4 Minute).

«Ich bin unheimlich stolz auf meine Jungs, wir werden weiterhin mit unseren Mitteln alles versuchen, um für den Klassenerhalt zu punkten», meinte Atalan, dessen Team durch die Energieleistung auf den sechsten Tabellenplatz kletterte.

Einen Befreiungsschlag landete Preußen Münster beim 1:0 gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz. «Ich bin sehr froh und erleichtert», kommentierte Preußen-Coach Horst Steffen den ersten Saisonsieg seiner Elf. Jesse Weißenfels nutzte einen Eckball zum entscheidenden Treffer. «Das war eine Erlösung für alle, wir haben uns endlich belohnen können», sagte der Torschütze.

Spät jubelte auch der SC Paderborn, für den Sven Michel in der 88. Minute den 2:1-Siegtreffer gegen den SV Wehen erzielte. «Wir hatten das Matchglück auf unserer Seite», sagte SCP-Trainer René Müller nach zweiten Saisonsieg.

Noch ohne Niederlage schaffte der MSV Duisburg am 5. Spieltag durch den 2:1-Triumph beim FC Magdeburg den Sprung an die Tabellenspitze. Dort wollen die «Zebras» auch bleiben. «Wir haben unsere Liga-Spiele zu Hause gewonnen, auswärts auch immer etwas mitgenommen. Es läuft gut für uns, aber wir müssen dran bleiben und weiter Gas geben», meinte MSV-Abwehrspieler Nico Klotz. Fortuna Köln musste sich indes nach der 0:3-Niederlage in Erfurt vorerst aus den Aufstiegsrängen verabschieden.

Spielstatistiken und Tabelle auf DFB-Homepage

Spielbericht und Reaktionen Preußen-Homepage

Reaktionen zum Spiel Magdeburg - MSV

 

3. Liga - Das sind die 20 Klubs