Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 14. Spieltag
Der 1. FC Kaan-Marienborn rettet sich bei der TSG Sprockhövel zu einem Punkt

Der 1. FC Kaan-Marienborn, als Siegesanwärter bei der TSG Sprockhövel angetreten, musste sich am Sonntag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Kaan-Marienborn. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht.

Der 1. FC Kaan-Marienborn startete mit den selben Spielern wie im letzten Spiel. 280 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die TSG schlägt – bejubelten in der 45. Minute den Treffer von John Anton Buceto zum 1:0. Zur Pause war TSG Sprockhövel im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Gleich nach dem Wiederanpfiff bekam Kaan-Marienborn einen Elfmeter, den Mats-Lukas Scheld erfolgreich verwandelte (49.). Am Ende trennten sich Sprockhövel und der 1. FC Kaan-Marienborn schiedlich-friedlich.

Die TSG baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt TSG Sprockhövel in der Tabelle auf Platz zwölf.

An der Abwehr von Kaan-Marienborn ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst zwölf Gegentreffer musste der Gast bislang hinnehmen. Seit zwölf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Tabellenprimus zu besiegen. Als Nächstes steht für Sprockhövel eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (14:30 Uhr) geht es gegen Sportfreunde Siegen. Der 1. FC Kaan-Marienborn hat spielfrei.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »