Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 34. Spieltag
Ennepetal nimmt drei Punkte mit nach Hause

(Foto: Schulte)

Der FC Brünninghausen beendet die Saison mit einer 1:2-Niederlage gegen TuS Ennepetal. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 1:1-Remis getrennt.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Brünninghausen mit fünf Änderungen. Diesmal begannen Bielmeier, Luft, Schweers, Freiyni und Tshitungu Kadima für Behrend, Et, Acil, Büth und Enke. Auch Ennepetal baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Mai, Kupilas, Kuhlmann und Simsek anstatt Bollmann, Strohmann, Hausmann und Weusthoff.

Ibrahim Lahchaychi nutzte die Chance für TuS Ennepetal und beförderte in der 21. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Gleich nach dem Wiederanpfiff glich Florian Gondrum für FC Brünninghausen aus (48.). Wenig später kamen Kevin Ropiak und Christian Hausmann per Doppelwechsel für Leonard Mai und Robin Gallus auf Seiten von Ennepetal ins Match (51.). Michael Kupilas sicherte dem Gast vor 80 Zuschauern in der 74. Minute das zweite Tor. Als Schiedsrichter Marina Wozniak die Begegnung schließlich abpfiff, war Brünninghausen vor heimischer Kulisse mit 1:2 geschlagen.

So mittelmäßig, wie der Gastgeber in den letzten fünf Spielen abschnitt (fünf Punkte), findet sich der Aufsteiger auch zum Saisonabschluss im Mittelfeld der Tabelle wieder: Rang elf. FC Brünninghausen beendet die Saison mit einer Bilanz von elf Siegen, zehn Unentschieden und 13 Niederlagen. Nach dem letztjährigen Aufstieg hat Brünninghausen in der Oberliga Westfalen in der Premierensaison den Klassenerhalt perfekt gemacht.

TuS Ennepetal absolvierte insgesamt eine durchschnittliche Spielzeit. Elf Siege, zwölf Remis und elf Niederlagen reichten am Ende für Platz neun. Die Offensive von Ennepetal wurde den eigenen Erwartungen nicht gerecht. Im Saisonverlauf kam TuS Ennepetal auf gerade einmal 39 Tore.

Datenquelle: fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »