Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 28. Spieltag
TSV Marl-Hüls kommt in Paderborn unter die Räder

Auf dem Papier der Favorit, auf dem Platz der Unterlegene: TSV Marl-Hüls patzte bei der Reserve von SC Paderborn 07 überraschend deutlich mit 0:6. Paderborn hat mit dem Sieg über Marl-Hüls einen Coup gelandet. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TSV hatte mit 7:1 gewonnen.

Paderborn tauschte diesmal drei Spieler in der Startaufstellung. Für Schallenberg, Soethe und Saric standen heute Dogan, Majic und Brammen auf dem Platz. 154 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SCP II schlägt – bejubelten in der 14. Minute den Treffer von Tim Mannek zum 1:0. Josip Majic versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (26.) Das 3:0 für SC Paderborn 07 II stellte Mannek sicher. In der 30. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mustafa Dogan überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für Paderborn (35.). Der SCP II dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Satt war SC Paderborn 07 II nach den vielen Toren des ersten Durchgangs noch nicht, und so schoss Majic in der 59. Minute den nächsten Treffer. Admir Saric, der von der Bank für Mannek kam, sollte für neue Impulse bei Paderborn sorgen (61.). Saric erhöhte vom Elfmeterpunkt für den SCP II weiter auf 6:0 (80.). Schlussendlich setzte sich SC Paderborn 07 II mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Paderborn bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, sieben Unentschieden und 13 Pleiten. Nach dem errungenen Dreier hat der SCP II Position 15 der Oberliga Westfalen inne.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei TSV Marl-Hüls etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte Marl-Hüls. Durch diese Niederlage fällt der TSV in der Tabelle auf Platz fünf. In der Verteidigung von TSV Marl-Hüls stimmt es ganz und gar nicht: 51 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Marl-Hüls trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf SuS Stadtlohn.

Datenquelle: fussball.de

Alle westline-Texte zur Oberliga Westfalen auf Facebook abonnieren!

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »