Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 18. Spieltag
SuS Neuenkirchen geht mit 1:1 gegen Paderborn II in die Winterpause

(Foto: Schulte)

Neuenkirchen – SuS Neuenkirchen und die Zweitvertretung von SC Paderborn 07 trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Paderborn zog sich gegen Neuenkirchen achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Semir Saric sein Team in der 17. Minute. Zur Pause wusste der SCP II eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Anstelle von Julian Linnemann war nach Wiederbeginn Igor Safonov für den Gast im Spiel. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Moritz Uphoff für einen Treffer sorgte. Schließlich gingen SuS Neuenkirchen und SC Paderborn 07 II mit einer Punkteteilung auseinander.

Neuenkirchen blieb auch im siebten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus. Durch den Teilerfolg verbessert sich der Gastgeber im Klassement auf Platz sieben. Die Verteidigung von SuS Neuenkirchen steht noch nicht so sicher wie gewünscht: 26 Gegentreffer musste sie in dieser Saison hinnehmen.

Paderborn bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 15. Die Offensive des SCP II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Nächster Prüfstein für Neuenkirchen ist SuS Stadtlohn auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). SC Paderborn 07 II misst sich zur selben Zeit mit TuS Ennepetal.

Datenquelle: fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »