Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 28. Spieltag
Eintracht Rheine gewinnt beim SuS Stadtlohn

(Foto: Schulte)

0:3 hieß es nach dem Spiel von SuS Stadtlohn gegen FC Eintracht Rheine. Stadtlohn erlitt gegen Rheine erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel hatte der FCE für sich entschieden. Damals hieß das Ergebnis 3:1.

Stadtlohn nahm diesmal Cakiroglu, Jasmund und Efthimiou aus der Startformation heraus und schickte dafür Hilgemann, Ehler und Aydin auf den Platz. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Timo Scherping für FC Eintracht Rheine zur Führung (45.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich Rheine und nahm so eine knappe Führung mit in die Kabinen. Den Vorsprung baute der FCE dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Julius Hölscher traf in der 63. Minute zum 2:0. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Philip Röhe, der das 3:0 aus Sicht von FC Eintracht Rheine perfekt machte (89.). Schließlich strich Rheine die Optimalausbeute gegen SuS Stadtlohn ein.

Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Stadtlohn die dritte Pleite am Stück.

Seit drei Begegnungen hat der FCE das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Trotz des Sieges bleibt FC Eintracht Rheine auf Platz sechs. Rheine trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf TuS Erndtebrück.

Datenquelle: fussball.de

Alle westline-Texte zur Oberliga Westfalen auf Facebook abonnieren!

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »