Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 16. Spieltag
TSG Sprockhövel gewinnt 3:1 gegen Rot Weiss Ahlen

(Foto: Schulte)

Mit einer 1:3-Niederlage im Gepäck ging es für Rot Weiss Ahlen vom Auswärtsmatch bei TSG Sprockhövel in Richtung Heimat. Rot Weiss Ahlen war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Sprockhövel blieb bei der Startelf der letzten Partie. Ahlen veränderte dagegen zwei Positionen und brachte Grodowski und Abdallah für Karaca und Witt. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Cihan Yilmaz sein Team in der 15. Minute. Adrian Wasilewski sicherte der TSG nach 28 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter.

Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Zunächst blieb es beim Status quo. In der 59. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Enes Coemez spielte Maximilian Claus bei TSG Sprockhövel weiter. Wenig später kamen Talha Temur und Emre Karaca per Doppelwechsel für Damir Ivancicevic und Roman Zengin auf Seiten von RWA ins Match (61.).

Dass Sprockhövel in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Xhino Kadiu, der in der 77. Minute zur Stelle war. Claus stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für den Gastgeber her (90.). Am Schluss schlug die TSG Rot Weiss Ahlen vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Die drei Punkte bringen TSG Sprockhövel in der Tabelle voran. Sprockhövel liegt nun auf Rang acht.

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »