Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 33. Spieltag
Westfalia Rhynern ist nur einen Sieg vom Aufstieg entfernt...

Nur rund 250 Zuschauer passen auf die überdachte Tribüne. (Foto: Schulte)

Westfalia Rhynern steht kurz vor dem Aufstieg in die Regionalliga West. Ein Sieg noch - dann wäre der größte Erfolg der Vereinsgeschichte perfekt.

Am Mittwoch machte der TuS Erndtebrück es vor: Mit einem 3:0 gegen Westfalias Nachbarn Hammer SV sicherte sich Erndtebrück den Regionalliga-Aufstieg. Feiern würde Westfalia Rhynern auch gerne. Dazu braucht es nur noch einen letzten Sieg...

Die beste Mannschaft der Rückrunde, Westfalia Rhynern, empfängt den 1. FC Kaan-Marienborn. In der Liga musste sich Rhynern jüngst mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Gegen FC Brünninghausen holte die Elf ein 0:0. Kaan-Marienborn dagegen gewann das letzte Spiel gegen SV Lippstadt 08 mit 3:2 und liegt mit 45 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Im Hinspiel hatte der 1. FC Kaan-Marienborn die Nase vorn und feierte einen knappen 2:1-Sieg.

In den letzten fünf Spielen ließ sich Westfalia Rhynern selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Aufgrund seiner Heimstärke (9-3-4) wird der Gastgeber diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. 18 Erfolge, sieben Unentschieden sowie sieben Pleiten stehen aktuell für Rhynern zu Buche. Nach einer tollen Saison steht Westfalia Rhynern, kurz vor deren Abschluss, mit 61 Punkten auf dem Aufstiegsrelegationsplatz.

Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Kaan-Marienborn dar. Das bisherige Abschneiden des Gasts: elf Siege, zwölf Punkteteilungen und neun Misserfolge. Besonderes Augenmerk sollte der Aufsteiger auf die Offensive von Rhynern legen, die im Schnitt über einmal pro Match ein Tor erzielt. Der 1. FC Kaan-Marienborn ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Datenquelle: fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »