Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 1. Spieltag
Mit Fotos: U23 des BVB verspielt Sieg gegen RW Essen

(Foto: Woop)
75

Dortmund – Sonniges Wetter, Temperaturen von über 20 Grad und zwei Klubs mit üppigen Fanlagern. Für einen unterhaltsamen Fußballnachmittag im Stadion Rote Erde zwischen der U23 von Borussia Dortmund und Rot-Weiss Essen war zum Auftakt der Regionalliga West alles bereitet. Und der ist es dann letztlich auch geworden. Vor 5910 Zuschauern endete die Partie mit einem leistungsgerechten 2:2-Remis.

Wer in der Roten Erde eventuell noch etwas zu lang am Bier- oder Bratwurststand angestanden und so die ersten Minuten nach Wiederanpfiff verpasst hatte, wird sich wohl immer noch ärgern. Denn nach 48 Minuten hämmerte Patrick Pflücke den Ball aus 25 Metern den Ball gegen die Unterkante der Latte. Von da aus ging der Ball ins Netz. Der BVB-Anhang konnte sich aber nicht lange über den Treffer freuen. Nur vier Minuten später traf Benjamin Baier zum 2:2-Endstand.

Im Anschluss hatten beide Mannschaften noch die Möglichkeit, die Partie für sich zu entscheiden. Sowohl Dortmunds Lars Dietz per Kopfball (73.), als auch Baier per Freistoß, der nur knapp am Tor vorbeigeflogen ist.

Über den Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Benjamin Bläser waren die Spieler in den schwarz-gelben Trikots zuvor sicherlich nicht unglücklich gewesen. Der BVB stand die letzten Minuten vor der Pause noch einmal gut unter Druck, obwohl Rückkehrer Massimo Ornatelli nach 35 Minuten der Ausgleichstreffer zum 1:1-Halbzeitstand gelang. Zuvor entschied Schiri Bläser völlig zu Recht auf Foulelfmeter, holte RWE-Verteidiger Philip Zeiger den Dortmunder Herbert Bockhorn von hinten von den Beinen.

Zu Beginn der Partie tat sich die Dortmunder Borussia beim Pflichtspieldebüts ihres neuen Trainer Jan Siewert, für den es ausgerechnet gegen die ehemaligen Kollegen von der Hafenstraße ging, schwer. Erst nach einer guten Viertelstunde konnte sich die BVB-Offensive erstmals in Szene setzen, etwa durch einen Kopfball von Lars Dietz (21.). Dass die Westfalen nicht schon in Rückstand lagen, hatte die Siewert-Elf Schlussmann Eike Bansen zu verdanken, der gleich doppelt gegen Kevin Grund parieren konnte (18.).

Ausgerechnet in der Phase, als der BVB besser ins Spiel zu kommen schien, musste Bansen den Ball aber auch schon aus dem eigenen Netz holen. RWE-Außenverteidiger Dennis Malura brachte nach einem Pfostenschuss von Zeiger die Kugel im BVB-Gehäuse unter.

 


Lade Forenbeiträge...

Borussia Dortmund Ii


Weitere Artikel: Borussia Dortmund Ii »