Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 17. Spieltag
Der Tus Erndtebrück holt beim FC Wegberg-Beeck drei wichtige Punkte

(Foto: Schulte)

Der FC Wegberg-Beeck verliert das Spiel gegen den TuS Erndtebrück mit 2:3 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Am Ende ging die Tendenz in eben diese Richtung – es war lediglich ein Treffer, der über Sieg und Niederlage entschied.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Wegberg-Beeck mit vier Änderungen. Diesmal begannen Dagistan, Nöhles, Wilms und Müller für Post, Zabel, Szymczewski und Czichi. Auch Erndtebrück baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Valentini, Reichert, Heller und Tanidis anstatt Covic, Saka, Zeller und Tabaku.

308 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für FC Wegberg-Beeck schlägt – bejubelten in der neunten Minute den Treffer von Sahin Dagistan zum 1:0. Eine starke Leistung zeigte Stefan Valentini, der sich mit einem Doppelpack für den TuS meldete (22./44.). Mit einem Tor Vorsprung für den Gast ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte setzte sich TuS Erndtebrück erneut durch und so erhöhte Hedon Selishta den Spielstand in der 63. Minute auf 3:1. Thomas Lambertz schoss für Wegberg-Beeck in der 66. Minute das zweite Tor. Wenig später kamen Nico Czichi und Norman Post per Doppelwechsel für Lambertz und Marius Müller auf Seiten des Gastgebers ins Match (69.). Schließlich holte Erndtebrück gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 3:2-Sieg.

Siege waren zuletzt rar gesät bei FC Wegberg-Beeck. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück. In der Rückrunde muss Wegberg-Beeck das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll.

Die Hintermannschaft des TuS steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 37 Gegentore kassierte TuS Erndtebrück im Laufe der bisherigen Saison. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam Erndtebrück auf insgesamt nur sechs Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Der TuS bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, fünf Unentschieden und neun Pleiten. Im Tableau hat der Sieg von TuS Erndtebrück keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 16. Während FC Wegberg-Beeck am kommenden Samstag Fortuna Düsseldorf U23 empfängt, bekommt es Erndtebrück am selben Tag mit SG Wattenscheid 09 zu tun.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »