Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 34. Spieltag
Acht Tore zwischen Viktoria Köln und Borussia Mönchengladbach II

Viktoria Köln und Borussia Mönchengladbach II beenden die Saison mit einem Torspektakel und trennen sich mit einem 4:4-Unentschieden. Die Wetten standen zwar zugunsten von der Viktoria. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein. 

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Viktoria Köln Nottbeck für Müller auflief, starteten bei Borussia Mönchengladbach U23 Lieder, Benger, Komenda, Simakala, Hiemer, Egbo und Feigenspan statt Strietzel, Makridis, Stang, Nicolas, Hoffmanns, Mayer und Richter.

745 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Viktoria schlägt – bejubelten in der elften Minute den Treffer von Timm Golley zum 1:0. Bereits in der 13. Minute erhöhte Felix Backszat den Vorsprung von Viktoria Köln. Ba-Muaka Simakala witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:2 für Gladbach ein (35.). Zur Pause behielt die Viktoria die Nase knapp vorn. Bei Viktoria Köln kam zu Beginn der zweiten Hälfte Sven Kreyer für Lukas Nottbeck in die Partie. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Golley bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (61.). Mirza Mustafic versenkte den Ball in der 64. Minute im Netz der Viktoria. Kreyer beförderte das Leder zum 4:2 von Viktoria Köln über die Linie (67.). Durchsetzungsstark zeigte sich Borussia Mönchengladbach U23, als Mandela Chinweizu Egbo (86.) und Simakala (88.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Die 4:4-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Schiedsrichter Lukas Sauer die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Die Viktoria holte aus 34 Spielen 72 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz zwei. 13 Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz von Viktoria Köln der nun abgeschlossenen Saison. Zum Saisonende blickt die Viktoria auf ein eindrucksvolles Abschneiden: 21 Siege, neun Unentschieden und lediglich vier Pleiten. Mit einem sehr guten Torverhältnis von 85:36 geht für Viktoria Köln eine erfolgreiche Saison zu Ende. Sowohl offensiv als auch defensiv wusste man zu überzeugen.

Am Ende einer mageren Spielzeit erreicht Gladbach Platz zwölf und somit zumindest den Klassenerhalt. Der Gast beendet die Saison mit nur zwei Punkten aus den letzten fünf Spielen und ist damit sicher alles andere als zufrieden. Zum Saisonabschluss kommt Fohlen auf elf Siege, zehn Unentschieden und 13 Niederlagen. Im Angriff agierte Borussia Mönchengladbach U23 im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 49 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »