Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 30. Spieltag
Der Wuppertaler SV gewinnt bei Fortuna Düsseldorf II

Mit einem 3:1-Erfolg im Gepäck ging es für Wuppertaler SV vom Auswärtsmatch bei Fortuna Düsseldorfs U23 in Richtung Heimat. 

Fortuna Düsseldorfs U23 startete mit fünf Veränderungen in die Partie: Krafft, Zündorf, Stuckmann, Stöcker und Oktay für Lucoqui, Duman, Kiesewetter, Schneider und Rensing. Auch der Wuppertaler SV stellte um und begann mit Cirillo und Blum für Dowidat und Uphoff.

Christopher Kramer nutzte die Chance für Wuppertal und beförderte in der 28. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Gastes. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute der WSV den eigenen Vorsprung aus. Enes Topal traf zum 2:0 (54.). Emre Can, der von der Bank für Muhayer Oktay kam, sollte für neue Impulse bei der Fortuna sorgen (65.). Mit dem 3:0 für den Wuppertaler SV von Semir Saric hatte das Spiel seinen Sieger in der 70. Minute eigentlich schon gefunden. Can schoss die Kugel zum 1:3 für Fortuna Düsseldorfs U23 über die Linie (75.). Am Ende schlug Wuppertal die Fortuna auswärts.

Fortuna Düsseldorfs U23 hat auch nach der Pleite die 13. Tabellenposition inne. Der Gastgeber musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Fortunen insgesamt auch nur neun Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei der Fortuna noch ausbaufähig. Nur einen von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Die drei Punkte bringen für den WSV keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Am kommenden Mittwoch trifft Fortuna Düsseldorfs U23 auf SV Rödinghausen, Wuppertaler SV spielt am selben Tag gegen SG Wattenscheid 09.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »