Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 30. Spieltag
Gegen den 1. FC Köln II - RW Oberhausen beendet die Negativ-Serie

Die Auswärtspartie für 1. FC Köln U23 ging erfolglos vonstatten. Rot-Weiß Oberhausen bezwang den 1. FC mit 2:0. 

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der RWO mit vier Änderungen. Diesmal begannen Heber, Lorch, Scheelen und Schikowski für Bauder, Reinert, Steinmetz und Ben Balla. Auch der 1. FC baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Klünter und Handwerker anstatt Prokoph und Kölmel.

1.792 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Rot-Weiß Oberhausen schlägt – bejubelten in der 32. Minute den Treffer von Tarik Kurt zum 1:0. Zur Pause behielt der Gastgeber die Nase knapp vorn. Oberhausen legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Patrick Schikowski zum 2:0 (47.). Bei einem Doppelwechsel in der 83. Minute lösten João Ricardo Pereira Queirós und Adrian Szöke die Teamkollegen Tim Henry Handwerker und Florian Hörnig auf dem Feld ab. Mit dem Schlusspfiff durch Julian Engelmann gewann der RWO gegen 1. FC Köln U23.

Trotz des Sieges bleibt Rot-Weiß Oberhausen auf Platz sieben. Nach sechs sieglosen Spielen ist Oberhausen wieder in die Erfolgsspur eingebogen.

Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt der 1. FC den 14. Platz in der Tabelle ein. Der Gast musste sich nun schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Geißböcke insgesamt auch nur acht Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In der Verteidigung von 1. FC Köln U23 stimmt es ganz und gar nicht: 56 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der RWO tritt kommenden Freitag um 19:30 Uhr bei Bonner SC 01/04 an. Bereits drei Tage vorher reist der 1. FC zu Westfalia Rhynern. Anpfiff ist ebenfalls um 19:30 Uhr.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »