Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Keine Pokaleuphorie
Vor dem Spiel gegen Gladbach ist die Vorfreude bei Rot-Weiss Essen verflogen

Gegen den BVB hat Essen schon gewonnen. Klappt's gegen die andere Borussia auch? (Foto: dpa)
1

Essen – Das Spiel gegen den Wuppertaler SV hat bei Rot-Weiss Essen nicht unbedingt geholfen, die Euphorie vor dem Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach zu entfachen. Anstatt der puren Vorfreude auf das Spiel gegen den Bundesligisten muss RWE sich erst einmal fragen, wie der Heimauftakt mit 1:3 verloren gehen konnte.

2. Spieltag und die erste Niederlage für Rot-Weiss Essen. Das Derby gegen den Wuppertaler SV musste RWE mit 1:3 verloren geben. Wenige Tage vor dem Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach erlischt so die Euphorie und die Vorfreude auf das Duell mit dem Bundesligisten. Erst einmal muss die Frage gestellt werden: Wie war das möglich?

Trotz eigener Führung war Essen nicht in der Lage, die Partie über die Runden zu bringen. Zu viele Fehler offenbarten sich in den elementaren Dingen des Fußballs - im Pass- und Positionsspiel sowie in der Bereitsschaft einen Kampf anzunehmen.

Die Mannschaft, so wird überliefert, sei sehr selbstkritisch mit sich umgegangen. "Wir müssen aggressiver sein. Wir müssen die Fehler aufarbeiten und es am Freitag besser machen, auch wenn es ein ganz anderes Spiel ist", sagte Kevin Grund gegenüber RevierSport.

Gegen Gladbach wird RWE nicht der Favorit sein, muss das Spiel nicht machen. Ob es hilft aus einer tiefen Deckung heraus auf das Umschaltspiel zu setzen? Gegen eine andere Borussia hat das in der Saisonvorbereitung schon einmal ganz geklappt. Der Großteil der 18.000 Fans im Stadion wird darauf auch am Freitagabend bauen...

 


Lade Forenbeiträge...

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »