Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 25. Spieltag
Vorschau: RW Essen erwartet RW Ahlen

(Foto: Schulte)

Das 4:1 im Nachholspiel gegen den SC Wiedenbrück war für RW Ahlen wichtig und wurde entsprechend gefeiert. Jetzt will das Team von Erhan Albayrak auch in Essen punkten.

Am kommenden Samstag trifft Rot-Weiss Essen auf Rot Weiss Ahlen. Gegen SV Rödinghausen sprang für Essen zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (1:1). Ahlen dagegen gewann das letzte Spiel gegen Fortuna Düsseldorf U23 mit 1:0 und belegt mit 16 Punkten den 16. Tabellenplatz. Der RWE hatte im Hinspiel bei RWA die Nase klar mit 3:0 vorn gehabt.

Rot-Weiss Essen rangiert mit 38 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gastgebers. Insgesamt erst 25-mal gelang es dem Gegner, Essen zu überlisten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Traditionsverein nur einen Sieg zustande. Der RWE weiß zehn Siege, acht Unentschieden und sechs Niederlagen auf der Habenseite. Schlägt Goalgetter Marcel Platzek, der im Verlauf der Saison bereits elfmal für Rot-Weiss Essen traf, auch gegen Rot Weiss Ahlen zu?

Bei einem Ertrag von bisher erst sieben Zählern ist die Auswärtsbilanz verbesserungswürdig. Ahlen muss sich ohne Zweifel um seine Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die formschwache Abwehr, die bis dato 50 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Gasts in dieser Saison. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte RWA in den vergangenen fünf Spielen. Nach 23 absolvierten Begegnungen stehen für Rot Weiss Ahlen vier Siege, vier Unentschieden und 15 Niederlagen auf dem Konto. Dieses Spiel wird für Ahlen sicher keine leichte Aufgabe, da Essen 22 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen zu Tage förderte.

Datenquelle: fussball.de