Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 19. Spieltag
Der SC Verl verliert in Aachen

(Foto: Schulte)

Erfolglos endete für SC Verl das Auswärtsspiel gegen Alemannia Aachen. Der Gastgeber gewann 2:0. SC Verl war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. 

Verl ging diese Partie mit zwei Veränderungen in der Startelf an. So standen heute Schmidt und Liehr für Haeder und Kurt auf dem Feld. 4.200 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Alemannia schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Babatunde Junior Torunarigha zum 1:0. Der SCV brauchte den Ausgleich, aber die Führung von Alemannia Aachen hatte bis zur Pause Bestand. Kai Bösing, der von der Bank für Meik Kühnel kam, sollte für neue Impulse bei der Alemannia sorgen (61.). Bösing stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für Alemannia Aachen her (87.). Insgesamt reklamierte die Alemannia gegen SC Verl einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Alemannia Aachen macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang fünf wieder.

Durch diese Niederlage fällt Verl in der Tabelle auf Platz elf. Während beim Gast derzeit mächtig Sand im Getriebe ist – in den letzten vier Spielen holte man keinen Sieg – hat die Alemannia mit 30 Punkten gut lachen. Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist Alemannia Aachen zu SV Rödinghausen, tags zuvor begrüßt der SCV Rot-Weiß Oberhausen vor heimischer Kulisse.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »