Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Qualifikation für den Pokal
Zum Nachlesen: Erndtebrück fertigt Wattenscheid 09 mit 4:1 ab und steht im DFB-Pokal!

Der TuS Erndtebrück bejubelt dein Einzug in den DFB-Pokal. (Foto: Schulte)
2

Wattenscheid – Ein Platz ist noch zu vergeben in der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde. Am Montag spielen zwei westfälische Klubs um die Qualifikation. Die SG Wattenscheid erwartet den Oberliga-Meister TuS Erndtebrück. Wir sind live dabei...


1:4(1:1)

Aufstellung Wattenscheid 09
Sancaktar - Bah-Traore, Clever, Schneider, Langer - Tumbul, Tietz - Glowacz, Canbulut, Buckmaier - Keita-Ruel
Ersatz: Donnici, Tanidis, Jakubowski, Dias, Stevanovic, Zimmermann, Hönicke
Aufstellung Erndtebrück
Bäcker - Miyazawa, Below, Treude, Jaeschke, Böhmer, Gomes Pereira, Selishta, Saka, Saglam, Mehanovic
Ersatz: Schünemann, Becker, Lima Ribeiro, Tabaku, Andrijanic, Klijajic, Tuysuz
Tore: 0:1 Jaeschke (15.), 1:1 Keita-Ruel (34.), 1:2 Jaeschke (63./FE), 1:3 Tabaku (78.), 1:4 Andrijanic (90.+2)
Zuschauer: 2.773
Liveticker neu laden
 

Liveticker SG Wattenscheid 09 - TuS Erndtebrück

 

17:06 Uhr: Das war einfach nur eindrucksvoll. Drei Konter, drei Tore. Wattenscheid bekommt hier eine Packung. Glückwunsch an Erndtebrück! Wir verabschieden uns und wünschen noch einen schönen freien Montag. Bis zur nächsten Spielzeit! Danke für eure Treue!

17:04 Uhr: Und Ende!

90. Minute +2: Das 4:1 für Erndtebrück vom eingewechselten Andrijanic! Unglaublich! Nun stürmen alle den Rasen, eigentlich muss Schäfer gar nicht mehr anpfeifen.

90. Minute +1: Verzweifeltes Anrennen der SGW, noch ein Konter für Erndtebrück. Ein wildes Spiel! Aber Wattenscheid erhält keine Chancen mehr.

90. Minute: Noch ein Freistoß für die SG Wattenscheid 09, aber es wird wegen Stürmerfoul zurückgepfiffen. Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten – es muss mit dem Teufel zugehen, dass jetzt noch eine Zwei-Tore-Führung verspielt wird.

88. Minute: Hier passiert nichts mehr. Kljajic kommt bei Erndtebrück noch ins Spiel, natürlich nur aus Zeitgründen. Die vorletzte Minute bricht gerade an. Tim Treude geht.

86. Minute: "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin", singen die Erndtebrücker fröhlich. Wattenscheid wechselt Predrag Stevanovic für Demir Tumbul ein, das wird wohl auch nicht mehr viel bringen.

84. Minute: Saglam liegt im eigenen Strafraum am Boden, Wattenscheid spielt weiter - das ist verständlich. Kommt aber nicht zum Torabschluss! Es sind nur noch sechs Minuten zu gehen.

82. Minute: Wir haben leichte Probleme mit dem Internet. Es steht immer noch 3:1 für den Oberligisten, der aber bald wieder viertklassig spielt! Seine Anhänger tönen schon hämisch: "Vierte Liga, jeder weiß warum!"

80. Minute: Norman Jakubowski ist bei Wattenscheid neu im Spiel, während Teile der 2.773 Zuschauer fluchtartig das Stadion verlassen.

78. Minute: Toooooor für den TuS Erndtebrück, das muss die Entscheidung sein! Der eingewechselte Xhuljo Tabaku schließt einen Konter wunderschön zum 3:1 ab!

76. Minute: Einwurf für die SGW, die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Bah-Traore holt einen Eckball heraus.

74. Minute: Schon wieder sind drei Minuten vergangen. Auf dem Feld geschieht eher wenig. Erndtebrück steht mit neun Mann hinter dem Ball und verteidigt.

71. Minute: Die Zeit tickt mehr und mehr für Erndtebrück. Jetzt auch noch ein vielversprechender Konter! Aber Hedon Selishta versäumt abermals, aus guter Position zu erhöhen.

69. Minute: Es wird nochmals ruppiger. Wechsel derweil bei Wattenscheid: Fabio Manuel Dias kommt für Canbulut.

68. Minute: Nino Saka ist für Tabaku übrigens eben aus dem Spiel gegangen. Und Wattenscheid hat jetzt noch 22 Minuten, in dieser hektischen Begegnung mindestens einen Treffer zu erzielen.

67. Minute: Es hat wohl Innenverteidiger Saglam erwischt.

66. Minute: Rudelbildung vor der Gegentribüne, wir müssen auf 70 Meter die Augen schärfen. Zweimal gibt es Gelb - für wen, das müssen wir wohl nachreichen, es war schlichtweg kaum zu erkennen.

65. Minute: Zum Glück haben wir keine Ahnung. Die Lauertaktik ist natürlich das Beste, was Erndtebrück passieren konnte - Florian Schnorrenberg ist ein Trainergenie.

63. Minute: Jannik Jaeschke schnürt den Doppelpack und verwandelt wuchtig links im Eck. 2:1 für die Gäste!

62. Minute: Elfmeter für den TuS Erndtebrück! Der gerade eingewechselte Xhuljo Tabaku müsste es gewesen sein, der ihn herausholt - und das war auch einer, da legen wir uns fest.

59. Minute: Die Lauertaktik vom Noch-Oberligisten ist offensichtlich, aber geht das auch gut? Wir haben da unsere Zweifel.

57. Minute: Wattenscheid 09 dominiert, strahlt aus dem Spiel heraus aber keine Torgefahr aus.

55. Minute: Keita-Ruel läuft wieder ins Abseits.

54. Minute: Keita-Ruel...nein, Manuel Glowacz zieht den fälligen Freistoß um den langen Pfosten! Wattsche will die Führung und befindet sich auf einem guten Weg.

53. Minute: Keita-Ruel zieht ein Foulspiel.

52. Minute: Keita-Ruel läuft ins Abseits.

51. Minute: Die Stimmung zieht allmählich wieder an, 09 erwischt den besseren Auftakt. Gerade kombiniert sich die SGW richtig sehenswert - es fehlt einzig der finale Pass. Knappe Sache.

49. Minute: Nun Buckmaier! Auch er will schlenzen, auch ihm fehlt Zielwasser.

48. Minute: Canbulut mit dem ersten Abschluss nach der Pause: Per Schlenzer sucht er den rechten Torwinkel, zwei Meter vorbei.

47. Minute: Erndtebrück hat gewechselt: Für Philipp Böhmer ist jetzt Marcel Andrijanic im Spiel - noch so ein Tastenbrecher...

46. Minute: 15 Minuten Pause sind rum, es geht weiter!

16:00 Uhr: Nein, aus der ist nix mehr zu holen! Halbzeit in Wattenscheid, 1:1 - alles noch möglich für die beiden Teams. Wir sind in 15 Minuten zurück.

45. Minute: Buckmaier, das SGW-Schlitzohr! Einen Aufbaufehler der Gäste nutzt dieser in Form eines Abschlusses aus fast 30 Metern. Bäcker ist sicherlich überrascht, kann aber noch zur Ecke abwehren! Nochmal Flanke von links.

44. Minute: Gleich ist Pause. Es bleibt spannend, das steht schon einmal fest.

42. Minute: Es folgen gleich zwei gefährliche Standards, Felix Clever und Adrian Schneider sind aufgerückt - aufs Tor kommen die Kopfbälle nicht. Erndtebrück steht mächtig unter Beschuss...

41. Minute: Wieder Keita-Ruel! Bäcker lenkt das Leder um das linke Gestänge zur nächsten SGW-Ecke.

40. Minute: Der Favorit will das 2:1 vor der Pause. "Dranbleiben!", fordert derweil Erndtebrück-Trainer Schnorrenberg.

37. Minute: Wattenscheid dampft jetzt, während hinten die Würstchenbude raucht - da brennt es hoffentlich nicht? Berkant Canbulut zieht derweil aus 23 Metern ab, in die Arme von TuS-Keeper Timo Bäcker.

36. Minute: Ja, jetzt wird urplötzlich gefeiert. "Wer nicht hüpft, der kommt aus Bochum!", lebt die Szene WAT die Rivalität zum großen VfL aus.

35. Minute: Daniel Keita-Ruel steigt nach einer Flanke von Bah-Traore am Höchsten und köpft zum Ausgleich ein! Eine Kombination derer, die Wattenscheid in jedem Fall verlassen werden. Sie werden Lücken reißen, keine Frage.

34. Minute: Und Toooooor! Der Ausgleich für die SGW, 1:1!

34. Minute: Wattenscheid versucht sich an einer Freistoßkombination, in der Mitte müsste Buckmaier abgeschlossen haben. Er trifft das Spielgerät nicht richtig.

32. Minute: Wir haben das Spiel einen Moment auf uns wirken lassen. Der TuS Erndtebrück, trainiert von Florian Schnorrenberg, macht die Räume clever dicht - das ist auch nötig, um die konterstarken Hausherren zu zähmen.

29. Minute: Saglam sorgt nochmal für Spektakel, er prügelt einen Klärungsversuch hoch wie die Zeche Holland.

27. Minute: Ahmet Saglam produziert nun nach flacher Hereingabe von Bah-Traore beinahe das 1:1 per Eigentor. Es gibt "nur" Ecke für Wattenscheid, Glück für Erndtebrück! Und für Saglam, der einst Gastspieler bei Preußen Münster war.

26. Minute: Puh, der Favorit hat mächtig Glück. Der wieselflinke Nino Saka hat das Auge für Selishta, der aus 13 Metern per Flachschuss knapp am rechten Pfosten vorbeizielt.

25. Minute: Um ein Haar das 2:0 für Erndtebrück! Selishta verpasst den nächsten Treffer nur um Zentimeter!

24. Minute: Es läuft bisher nicht für Wattenscheid. Auf den Spielbögen steht zu allem Überfluss auch noch "Lohrheidestadion Bochum". Schlimmer kann es nicht mehr kommen.

22. Minute: Das Publikum wird unruhig, auf den Tribünen wird es lauter. Der Grund: Es schleichen sich einige härtere Fouls ein. Bald sollte der Unparteiische die erste Karte zücken, um die 22 Mann unten an der kurzen Leine zu halten.

20. Minute: Die SGW erhöht den Druck postwendend. Macht sich das Leben aber noch selbst zu schwer.

18. Minute: Wattenscheid 09 sucht die schnelle Antwort, Stürmer Daniel Keita-Ruel verfehlt das Tor aus 22 Metern aber mehr als deutlich. Der Balljunge, der sich hinten auf der Aschebahn im Sitzen sonnt, muss den Ball holen.

17. Minute: Da kurvt sich Jaeschke klasse in den Sechzehner, schließt aus zehn Metern ab. Und überwindet Sancaktar mit rechts in den linken Winkel, eine schöne Bude!

15. Minute: Tooooooooor für den TuS Erndtebrück! Yannik Jaeschke macht das 1:0 für die Gäste - und das richtig sehenswert!

14. Minute: Das Spiel lässt es zu, kurz über's Wetter zu philosophieren: Es ist herrlich, wir haben vielleicht 20 bis 21 Grad, dazu einen leicht bewölkten Himmel mit vielen Sonnenanteilen. Wenn ich's könnte, würde ich gerne selbst mitzocken.

12. Minute: Kombinationsversuch Erndtebrück, Böhmer sucht Hedon Selishta - ohne Erfolg. Wieder Abstoß für die SGW, Edin Sancaktar führt aus.

10. Minute: Der Ball fliegt, und er fliegt, und er fliegt. Ab ins Toraus, Abstoß SGW.

9. Minute: Philipp Böhmer wird von Adrian Schneider gelegt, das sah sehr verdächtig aus. Schiri Schäfer zeigt nicht auf den Punkt, dafür bekommt Böhmer kurz darauf einen Freistoß aus guter Position...

8. Minute: Wattenscheid startet aktiv, stört den TuS früh. Nun will aber Erndtebrück den Elfmeter - bekommt ihn nicht!

7. Minute: Allerdings ohne Erfolg. Und auch Wattenscheid scheiterte letztes Jahr knapp am 1. FC Heidenheim. 1:2 hieß es nach 1:0-Pausenführung. Ärgerlich.

6. Minute: Die SG Wattenscheid 09 machte den Pokaleinzug im letzten Jahr durch einen 3:0-Erfolg im Westfalenpokalfinale über RW Ahlen klar. Erndtebrück qualifizierte sich zuletzt 2015 durch die Oberliga-Meisterschaft, spielte dann gegen Darmstadt 98.

4. Minute: Das war das erste Ausrufezeichen der SGW, während die Zuschauer weiter ins Stadion strömen.

3. Minute: Topchance von Nico Buckmaier! Nach einer Flanke von rechts kommt er aus acht Metern zum Schuss, abgefälscht - knapp am linken Pfosten vorbei! Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein, weil sie zu weit geschlagen wird.

2. Minute: Die Stimmung ist gut! Das Spiel soll nachziehen. Wattenscheid 09 probiert es gleich mal...

1. Minute: Und Schiri Jörn Schäfer gibt das Spektakel frei! "Wattenscheider, olé", klingt es gleich mal laut von der Gegengeraden. Aber auch einige Erndtebrück-Supporter haben sich bereits links von uns eingefunden.

15:14 Uhr: "Lasst uns träumen!", steht auf großen Lettern in der Wattenscheider Fankurve. Gerne würden sie im Pokal das große Los ziehen: Die Bayern, den BVB, Schalke 04 oder den VfL Bochum als Lokalrivalen. Erndtebrück dürfte eher auf den 1. FC Köln schielen - oder Eintracht Frankfurt in südlicher Richtung.

15:12 Uhr: "Nanananana, hier kommt die SGW!", dröhnt es durch die Lautsprecher. Und dazu laufen die Spieler ein! Mit 15 Minuten Verzögerung wird es losgehen.

15:10 Uhr: Die Spieler kommen aus den Kabinen und postieren sich zum Einlauf. Haben die, die erst kurzfristig gekommen sind, wohl Pech gehabt...sie müssen hoffen, dass kein frühes Tor fällt.

15:08 Uhr: Sieht nun aber danach aus, als würde es doch pünktlich losgehen, zumindest wurden noch keine neuen Infos durchgegeben. Es sind bestimmt schon über 2000 Zuschauer im Stadion, der Rest wartet draußen.

15:06 Uhr: Keine Sorge, Leute! Wir sind noch da. Aber draußen stehen die Leute noch genauso lange wie eben. Vielleicht wird weiter verzögert, wir wissen es noch nicht.

14:48 Uhr: Der Anstoß wurde um 15 Minuten nach hinten verschoben! Grund ist der enorme Andrang, mit dem an diesem sonnigen und sommerlichen Tag natürlich überhaupt nicht zu rechnen war.

Wir melden uns gleich zurück, sobald es ernst wird. Vorher holen wir uns eine Bratwurst.

14:46 Uhr: Später gibt es bei uns auf der Seite Fotos, einen Spiel- sowie Jubelbericht aus dem siegreichen Lager.

14:44 Uhr: 15 Minuten noch. Favorit? Das dürften die Gastgeber um Trainer Farat Toku sein, die eine ruhige und damit zufriedenstellende Saison absolvierten. Erndtebrück wird als künftiger Regionalligist aber einen Prüfstein darstellen, keine Frage.

14:42 Uhr: Vor den Toren bilden sich bereits lange Schlangen - ganz Wattenscheid scheint am Pfingstmontag auf den Beinen. Zahltag für die SGW! Noch mehr gibt es aber natürlich für den Einzug in den DFB-Pokal, hier darf inklusive Zuschauereinnahmen mit etwa 200.000 Euro gerechnet werden. Auf die ist Erndtebrück natürlich ebenso scharf.

14:40 Uhr: Oben findet ihr nun die Aufstellungen!

14:37 Uhr: Es ist schon gut voll hier in Wattenscheid, es kommen deutlich mehr Besucher als zu üblichen Regionalliga-Spielen. Gast ist Erndtebrück, ein Örtchen nahe Siegen - die etwa 100 Gästefans hatten eine weite Anreise zu bestreiten.

14:34 Uhr: Hallo und Herzlich Willkommen aus der Lohrheide! Wir tickern heute unseren "Abschluss" der Saison 2016/17.

Zwei Plätze im DFB-Pokal sind für Westfalen gebucht: Einen bekommt der Pokalsieger (in diesem Jahr heißt er SC Paderborn) und der andere wird ausgespielt zwischen dem Oberliga-Meister und dem besten westfälischen Vertreter in der Regionalliga West.

Die Spielpaarung heißt in diesem Jahr SG Wattenscheid gegen TuS Erndtebrück. Die Wattenscheider hatten die Regionalliga-Saison auf Platz 8 abgeschlossen (der BVB II ist als Zweitvertretung nicht startberechtigt im DFB-Pokal) und sind damit bester westfälischer Vertreter.

Gespielt wird die Partie in der Wattenscheider Lohrheide. Wir sind live dabei und berichten hier umfassend vom Spiel.

Vorbericht: Spiel des Jahres für Wattenscheid: Toku hofft auf Fan-Unterstützung

 


Lade Forenbeiträge...

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »