Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 29. Spieltag
SG Wattenscheid gewinnt beim Wuppertaler SV

Farat Toku, Trainer der SG Wattenscheid. (Foto: Schulte)

Schöner Erfolg für die SG Wattenscheid: Beim Wuppertaler SV setzte sich das Toku-Team am Ende mit 2:1 durch.

Die SG09 startete mit den selben Spielern wie im letzten Spiel. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Berkant Canbulut das 1:0 für SG Wattenscheid 09 (45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. 2.580 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Wuppertal schlägt – bejubelten in der 56. Minute den Treffer von Andreas Ivan zum 1:1. Daniel Keita-Ruel ließ sich in der 63. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für Wattenscheid. Wenig später kamen Sandy Husic und Silvio Pagano per Doppelwechsel für Kevin Pytlik und Ivan auf Seiten des WSV ins Match (64.). In den 90 Minuten war die SG09 im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Wuppertaler SV und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Wuppertal musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz zehn.

Trotz des Sieges bleibt SG Wattenscheid 09 auf Platz sechs. Als Nächstes steht für den WSV eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:30 Uhr) geht es gegen Rot-Weiß Oberhausen. Wattenscheid tritt bereits einen Tag vorher gegen Viktoria Köln an.

Datenquelle: fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »