Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 21. Spieltag
SG Wattenscheid ist beim Wuppertaler SV gefordert

(Symbolfoto: Schulte)

Die SG Wattenscheid beendet am Samstag die lange Winterpause - und ist beim Wuppertaler SV gefordert. Die Gastgeber rangieren derzeit drei Punkte vor der SGW.

Beendet der Wuppertaler SV den jüngsten Triumphzug des Gegners? Die SG Wattenscheid wandelte zuletzt auf dem Erfolgspfad. Wuppertal muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Hinter Wattenscheid liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen Fortuna Düsseldorf U23 verbuchte man einen 1:0-Erfolg. Nachdem das Hinspiel mit 0:0 ohne Treffer über die Bühne ging, soll das Rückspiel ereignisreicher werden.

Das bisherige Abschneiden des WSV: acht Siege, fünf Punkteteilungen und fünf Misserfolge. Der Gastgeber nimmt mit 29 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein. Die Stärke von Wuppertaler SV liegt in der Offensive – mit insgesamt 34 Treffern.

Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die SG09. Mit sieben Siegen und sieben Niederlagen weist der Gast eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht SG Wattenscheid 09 im Mittelfeld der Tabelle. Der Defensivverbund von Wattenscheid steht nahezu felsenfest. Erst 19-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Mit der SG09 hat Wuppertal einen auswärtsstarken Gegner (4-2-3) zu Gast. In der Tabelle liegen beide Teams mit drei Punkten Unterschied dicht beieinander. Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Datenquelle: fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »