Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 34. Spieltag
Sportfreunde Siegen vor dem Neubeginn in der Oberliga

(Foto: Ahlers)

Der SC Verl ist der letzte Regionalliga-Gegner der Sportfreunde Siegen. Die Siegener stehen längst als Absteiger fest und werden künftig in der Oberliga als reiner Amateurklub arbeiten.

In seinem letzten Spiel der Saison trifft Sportfreunde Siegen am Samstag auf SC Verl. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Bei Rot Weiss Ahlen gab es für Siegen am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:0-Niederlage. Zwar blieb Verl nun seit acht Partien ohne Sieg. Gegen 1. FC Köln U23 trennte man sich zuletzt aber wenigstens mit einem 1:1-Remis. Vor heimischer Kulisse hatte der SCV im Hinspiel einen 2:0-Sieg eingefahren.

Ein kleiner Hoffnungsschimmer für Sportfreunde Siegen: Von den insgesamt 21 Punkten wurden immerhin 15 Punkte auf heimischem Boden geholt. Fünf Siege, sechs Unentschieden und 22 Niederlagen stehen bis dato für den Gastgeber zu Buche. Der Tabellenletzte befindet sich nach 33 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller. Mit nur 30 Treffern stellt der Aufsteiger den harmlosesten Angriff der Regionalliga West.

Auswärts drückt der Schuh – nur 15 Punkte stehen auf der Habenseite von SC Verl. Die bisherige Ausbeute des Gasts: acht Siege, 13 Unentschieden und zwölf Niederlagen. Fünf Spiele und kein einziger Sieg! Für Siegen und Verl gab es in den letzten Spielen wenig zu lachen. Beide Mannschaften werden versuchen den Bann zu brechen, weshalb die Zuschauer auf ein spannendes Spiel hoffen dürfen. Sportfreunde Siegen steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des SCV bedeutend besser als die von Siegen.

Datenquelle: fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »