Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 16. Spieltag
Bleibt der SV Rödinghausen in der Erfolgsspur?

(Symbolfoto: Schulte)

Am Samstag trifft der SV Rödinghausen auf Borussia Mönchengladbachs U23. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Während Rödinghausen nach dem 8:1 über Westfalia Rhynern mit breiter Brust antritt, musste sich Gladbach zuletzt mit 0:3 geschlagen geben.

Erfolgsgarant des SVR ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 40 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der Gastgeber ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs zwölf Punkte. Die Bilanz von SV Rödinghausen nach 14 Begegnungen setzt sich aus acht Erfolgen, zwei Remis und vier Pleiten zusammen. Rödinghausen belegt mit 26 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Borussia Mönchengladbach U23 verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein. Nach 14 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gasts insgesamt durchschnittlich: fünf Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen.

Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Fohlen befindet sich auf einem guten zweiten Platz in der Auswärts-, der SVR auf einem ebenso guten zweiten Platz in der Heimtabelle. Die Offensive von SV Rödinghausen kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Rödinghausen im Schnitt. Formstärke und Tabellenposition sprechen für den SVR. Gladbach bleibt die Rolle des Herausforderers.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »