Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 17. Spieltag
Vorschau: FC Wegberg-Beeck und TuS Erndtebrück im Kellerduell

Am Freitag trifft der FC Wegberg-Beeck auf den TuS Erndtebrück. Wegberg-Beeck trennte sich im vorigen Match 1:1 von Rot-Weiß Oberhausen. Zuletzt musste sich Erndtebrück geschlagen geben, als man gegen Rot-Weiss Essen die neunte Saisonniederlage kassierte.

Die Heimbilanz von FC Wegberg-Beeck ist ausbaufähig. Aus acht Heimspielen wurden nur acht Punkte geholt. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte der Gastgeber lediglich einmal die Optimalausbeute. Nach 16 Spielen weiß Wegberg-Beeck vier Siege, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite. FC Wegberg-Beeck besetzt mit 17 Punkten einen direkten Abstiegsplatz.

Mit nur 13 Treffern stellt der TuS den harmlosesten Angriff der Regionalliga West. Auf fremdem Terrain reklamierte der Gast erst vier Zähler für sich. In den letzten fünf Spielen schaffte TuS Erndtebrück lediglich einen Sieg. Mit lediglich elf Zählern aus 16 Partien steht Erndtebrück auf einem Abstiegsplatz.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff Wegberg-Beeck bisher 32-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der TuS bisher 35-mal das Nachsehen in dieser Saison. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »