SC Paderborn 07 auf Facebook

Unser Service... Alle SCP07-Artikel exklusiv auf Facebook

DFB-Pokal
So freut sich der SC Paderborn auf St. Pauli...

(Foto: Schulte)

Paderborn – Am Montag trifft der SC Paderborn im DFB-Pokal auf den FC St. Pauli. Es wird ziemlich voll werden, über 10.000 Tickets sind bereits weg. Und die Vorfreude ist groß...

Irgendwie kommt der SC Paderborn fast etwas demütig rüber. In das Pokalspiel gegen den FC St. Pauli will der SCP07 die "positive Energie" aus Liga und Westfalenpokal mitnehmen. "Positive Energie"? Hallo? Dem Klub scheint derzeit die Sonne aus dem... na, wir wollen es mal nicht schreiben. Da ist diese Formulierung fast etwas zurückhaltend.

Tabellenführer! Preußen Münster in der ersten Runde des Westfalenpokals souverän ausgeschaltet. Und Rekord-Torjäger! Jawohl: In der Geschichte der 3. Liga ist noch kein Team nach 4 Spieltagen so torreich aufgetreten wie der SC Paderborn. Zwar kassierte der SCP07 auch schon 7 Gegentore - aber das tut wohl eher dem Trainer weh, nicht aber Fans und Team. Denn vorne klingelt's verlässlich. Vier Tore in Halle, drei gegen Chemnitz, zwei in Lotte, fünf gegen Großaspach. Macht 14 Treffer.  Der einzige Klub, der in der Drittliga-Geschichte seit 2008 überhaupt nur in die Nähe kam, war Kickers Offenbach im Sommer 2010 (10 Tore).

Andere Spitzenreiter nach 4 Spieltagen? Braunschweig mit 5 Treffern. Chemnitz mit 7. Heidenheim und Unterhaching mit 9. Also wirklich: Paderborn rollt derzeit auf Toren durch die Liga.

Soviel zum Thema "positive Energie".

Natürlich wird es gegen den FC St. Pauli nicht leicht. Der Zweitligist ist ordentlich in die Saison gestartet: Ein Sieg, ein Unentschieden, vier Punkte. "Wir freuen uns auf ein schönes Spiel, das wir uns erarbeitet haben", so 07-Trainer Steffen Baumgart in einer Mitteilung des Vereins. Der strebe nach eigenen Aussagen ein "Spiel auf Augenhöhe" an. Und warum auch nicht? So ganz wahnsinnig weit weg sind die Zweitliga-Jahre des SC Paderborn ja nun nicht und angesichts der aktuellen Gute-Laune-Welle geht's zur Not auch mal mit dem guten Gefühl.

Angekündigt ist, dass auch im DFB-Pokal Michael Ratajczak im Tor steht. Der machte seine Sache im Westfalenpokal einwandfrei und war in den wenigen Momenten hellwach, in denen der SC Preußen am Mittwoch mal gefährlich wurde.

Es ist also alles bereitet für einen weiteren Jubelabend in der Benteler-Arena. Das nennt man dann wohl "positive Energie".


Lade Umfrage...

Organisatorische Hinweise des Vereins zum DFB-Pokalspiel

Auf eine fünfstellige Kulisse können sich die SCP-Kicker beim DFB-Pokalspiel gegen den FC St. Pauli (Montag, 14. August, 18.30 Uhr, Benteler-Arena) freuen. Auf Grund des großen Zuspruchs für die Begegnung in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs empfiehlt der Verein allen Zuschauern eine frühzeitige Anreise und weiteren Interessenten die Nutzung des Vorverkaufs.

Bis zum Anstoß können die Fußballfans in allen Vorverkaufsstellen (je nach Öffnungszeiten) und über den Print-at-home-Service (Zahlung mit Kreditkarte) die gewünschten Eintrittskarten erwerben. Am Freitag-Mittag waren nur noch wenige Tickets im Sitzplatzbereich vorhanden, so dass hier Eile geboten ist. Im Stehplatzbereich gab es zum gleichen Zeitpunkt noch Karten in allen Stadionbereichen. Für Gästefans wird es am Spieltag eine Tageskasse geben. Der SCP bittet um Beachtung, dass Dauerkarten im DFB-Pokal keine Gültigkeit haben.

Die Anfahrtsituation ist nach wie vor davon gekennzeichnet, dass die Benteler-Arena wegen der Baustelle an der Almebrücke über die Paderborner Straße nur aus Richtung Elsen erreichbar ist. Am Montag stehen die Parkplätze P1, P3 und P4 zur Verfügung. Auch der P+R-Stellplatz kann genutzt werden und wird von Shuttlebussen angefahren. Die Benteler-Arena öffnet im Public-Bereich um 17.00 Uhr, im VIP-Bereich um 16.30 Uhr. 

 

Nächstes Spiel

3. Liga, 13. Spieltag
SC Paderborn - VfR Aalen
Samstag, 21. Oktober, 14 Uhr

SC Paderborn 07


Weitere Artikel: SC Paderborn 07 »