SC Paderborn 07 auf Facebook

Unser Service... Alle SCP07-Artikel exklusiv auf Facebook

Westfalen-Duell in Paderborn
Steffen Baumgart fordert "andere Körpersprache" gegen Lotte

Die Fans des SC Paderborn hoffen endlich auf Punkte im eigenen Stadion.

Paderborn – Der Auftritt des SC Paderborn zuletzt in Aalen war desaströs. Ein 0:4 in so einer schwierigen Situation? Unerträglich. Jetzt fordert der neue Trainer Steffen Baumgart ein ganz anderes Auftreten.

Vor dem Heimspiel am 34. Spieltag gegen SF Lotte (Samstag, 22. April, 14.00 Uhr, Benteler-Arena) schlägt der neue Chef-Trainer Steffen Baumgart unmissverständliche Töne an. Um gegen den starken Aufsteiger zu bestehen, fordert er vor allem eine andere Körpersprache von seinen Spielern. Zudem kündigte Baumgart personelle Änderungen in der Startelf an.

Auch die Video-Analyse der Pokalbegegnung gegen die TSG Sprockhövel (2:1) hat dem Coach vor allem eins gezeigt: "Wir brauchen eine andere körperliche Präsenz, sonst gibt es ein böses Erwachen". Da Lotte über eine hohe Aggressivität und einen klaren Plan im Spiel verfüge, müsse sich seine Mannschaft auf einen heißen Tanz einstellen. "Am Samstag müssen wir um jeden Ball fighten", betonte Baumgart.

Mit Blick auf die aktuelle Tabellensituation der 3. Liga und die Ergebnisse der direkten Konkurrenten stellte der Chef-Trainer heraus: "Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und wollen die Gegner unter Druck setzen". In personeller Hinsicht kann Baumgart nahezu aus dem Vollen schöpfen. Auch deshalb kündigte er an: "Es wird personelle Änderungen in der Startelf geben, um Frische reinzubekommen". Für das Spiel am Samstag erwartet der SCP gut 4.000 Zuschauer.


Lade Umfrage...

 

Nächstes Spiel


-
Sommerpause

SC Paderborn 07


Weitere Artikel: SC Paderborn 07 »