Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Vorschau auf den 24. Spieltag
Marco Antwerpen: "Wir freuen uns auf Magdeburg"

(Foto: westline)
144

Münster – Das ganz große Zittern setzt beim SC Preußen Münster vor dem Gastspiel bein 1. FC Magdeburg nicht ein. Aber natürlich wissen alle, dass die Bilanz der Adler gegen die Magdeburger durchaus... nun ja: ausbaufähig ist. Wo der SCP aktuell steht, stellte der Klub am Donnerstag beim üblichen Spieltags-Mediengespräch dar...

Wenn Marco Antwerpen vor einem Spiel zum Mediengespräch schreitet, herrscht meist entspannte Stimmung. Zwei Süßstoff und doppelt Milch nimmt der Trainer in den Kaffee, dann kann es losgehen. Die Ruhe musste bisher nicht auf die Probe gestellt werden, denn seit drei Partien steht der SCP ja auf der Gewinnerstraße. Das ändert sich in der Regel, wenn der Gegner Magdeburg heißt. In der neuen 3. Liga haben die Adler bisher jedes einzelne der fünf Spiele verloren. 

Die letzten Punkte gegen Magdeburg fuhr der SCP Anfang des Jahrtausends in der alten Regionalliga Nord ein. Aber da spielte der Gegner noch in seiner alten Bruchbude vor 4000 bis 5000 Zuschauern und überhaupt waren das andere Zeiten.

Magdeburg heute ist laut und stark und auf Tabellenplatz zwei steht der 1. FCM ohnehin ganz gut da. Auch wenn das Jahr 2018 bisher nicht gut läuft... Aber davon will Marco Antwerpen sowieso nichts wissen. "Ich kenne das Magdeburger Innenleben nicht, aber ich sehe die Tabelle. Die sind eben Zweiter und haben viel Wucht, gerade mit dem Heimpublikum."

Natürlich brennt der Gegner auf den ersten Sieg im neuen Jahr, das liegt doch auf der Hand. Und Antwerpen will sein Team auf die Atmosphäre vorbereiten. "Wir werden darüber sprechen. Die Kommunikation dort im Stadion wird wohl eher schwierig, die Jungs müssen also genau wissen, was sie tun müssen." Magdeburg werde wohl gerade zu Spielbeginn versuchen, schnell und mit Druck auf die Führung zu gehen, um das Spiel dann nach Hause zu bringen. "Aber wir freuen uns auf diese Stimmung im Stadion."

Klar, dabei müsste der SC Preußen mitmachen. Aber Marco Antwerpen hat da selbst auch schon eine alte Schwäche der Adler erkannt. "Es ist ein deutlicher Unterschied zwischen unseren Heim- und Auswärtsspielen zu erkennen." Zuletzt in Bremen sei nach einer Viertelstunde eine Passivität eingezogen, die ihm nicht gefallen habe. "Das müssen wir dringend verändern. Und wir müssen der Mannschaft beibringen, dass das nicht funktioniert."

Das Spiel gegen den Ball müsse die Mannschaft dabei vor allem im Blick haben. Fehler wie die in Meppen (Körbers fehlerhafter Abschlag ins Zentrum zum Gegner) oder in Bremen (Rizzis Ballverlust vor dem 0:2) dürften nicht mehr passieren. "Diese Ballverluste im Zentrum sind tödlich", so Marco Antwerpen. "Diese Fehler dürfen uns nicht passieren und das haben wir auch klar besprochen." 

Neun Punkte aus drei Spielen haben die Lage beim SCP etwas beruhigt, aber ausruhen darf sich das Team sicher nicht. Und so stehen auch keine Höflichkeitsgesten an. Ob der Vierfach-Torschütze aus Bremen, Michele Rizzi, jetzt auch einen Startplatz erhält, ist eben nicht sicher. Der Trainer wird sich wieder etwas einfallen lassen. 

Die Personallage

Neben den weiter verletzten oder gerade erst zurückkehrenden Sebastian Mai, Nils Körber und Benny Schwarz muss der SCP in Magdeburg kurzfristig auch auf Nico Rinderknecht verzichten. Der zog sich im Training bei einem Zweikampf mit Sandrino Braun eine Knochenprellung im Knie mit einer Einblutung zu. Eine genaue Untersuchung zeigte keine schlimmeren Schäden, aber für das Auswärtsspiel am Samstag wird es nicht reichen. Seit dem Trainerwechsel hatte Rinderknecht allerdings auch nur die Partie in Meppen mitgemacht. 

Es war sicher nicht hilfreich, dass der SCP wieder einmal die ganze Woche nur auf Kunstrasen trainieren konnte. Der Trainingsplatz war teilweise gefroren, dort ging also nichts. Keine ganz ideale Vorbereitung, aber das kennt der SCP noch aus dem Januar. 

Fabian Menig, zuletzt angeschlagen, hatte am Mittwoch signalisiert, wohl dabei sein können. Das gilt wiederum nicht für Tobias Warschewski, der unter Trainer Marco Antwerpen noch keine wirklichen Einsätze hatte und jetzt mit einer Grippe aussetzen muss. 

Abfahrt ist am Freitagmorgen, dann schlägt der SCP in Magdeburg Quartier auf. Ein Abschlusstraining steht dort noch an und dann muss der SCP seine aufsteigende Formkurve bestätigen. 

 

 


Lade Umfrage...

Tabelle

25. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
10Aalen2435:32334
11Großaspach2431:35-433
12Münster2531:35-430
13Halle2533:35-229
14SF Lotte2429:34-529

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 26. Spieltag
FSV Zwickau - SC Preußen
Freitag, 24. Februar, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin/Anlass  
  -  

Tabelle

25. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
10Aalen2435:32334
11Großaspach2431:35-433
12Münster2531:35-430
13Halle2533:35-229
14SF Lotte2429:34-529

SC Preußen Münster