Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

4:0-Testspielsieg gegen Uerdingen
Marco Antwerpen: "Wir werden das vernünftig einordnen"

(Foto: Schulte)

Münster – Nein, das 4:0 im Testspiel gegen den KFC Uerdingen wollte nach Abpfiff niemand überbewerten. Aber schlechte Laune wird sicher auch nicht gerade um sich greifen...

Der Spielverlauf zum Nachlesen

Gegen den Tabellenzweiten der Regionalliga West legte der SC Preußen einen konsequenten und guten Auftritt hin. Eine Woche vor dem Ligastart in Meppen war das 4:0 sicher ein gutes Zeichen - auch wenn Trainer Marco Antwerpen natürlich alles einordnete. "Mit dem Spiel sind wir erst einmal zufrieden, aber wir werden das auch vernünftig einordnen."

Natürlich. Denn die Gäste aus Krefeld waren gerade vor fünf Tagen ins Training gestartet. Wobei das angesichts der kurzen Pause auch wenig zu sagen hatte.

Von Beginn an war der SC Preußen im "Geheimtest" die dominierende Mannschaft. Hinten ließ die Kette um Tritz, Schweers, Scherder und Menig wenig zu, vorne gab es allerdings auch nicht viele echte Chancen. Eine Parade musste Robin Benz im KFC-Tor hinlegen, bei der zweite Chance war dann nichts zu machen. Danilo Wiebe setzte Tobias Rühle ein, der das klug gegen Benz löste und das 1:0 erzielte.

Blöd für die Gäste, dass Johannes Dörfler nur eine Minute zuvor die eigene Chance zur Führung für den KFC vergab...

Mit dem 1:0-Stand ging es auch in die Pause.

Schön für den SCP, dass direkt nach Wiederanpfiff das 2:0 fiel. Adriano Grimaldi war rechts durch, legte nach links ab, Krefelds Defensive  bekam den Ball nicht wirklich weg, so dass der gerade eingewechselte Martin Kobylanski auf der linken Seite zum Schuss kam. Das 2:0 nach 50 Minuten.

Von Uerdingen war da nicht mehr viel zu sehen - das Team von Michael Wiesinger hielt zwar mit, aber unterstützte den SCP durch unsauberes Spiel. So bekam der SCP nach knapp 60 Minuten die nächste dicke Chance. Adriano Grimaldi drehte sich um seinen Gegenspieler und hatte dann freie Bahn - und diesmal traf der Kapitän zum 3:0.

Das war es noch nicht: Nach 80 Minuten holte sich Danilo Wiebe mit starkem Einsatz den Ball und behielt dann auch die Übersicht. Links raus auf Lucas Cueto, der zum 4:0 traf.

Das war der Endstand. Rückschlüsse auf die Startelf in Meppen? "Der eine oder andere hat sich hier schon in den Vordergrund gespielt", so Antwerpen. Gemeint war sicher Danilo Wiebe mit einem starken Auftritt. Aber auch Sandrino Braun oder Tobias Rühle zeigten sich gut aufgelegt.

Antwerpen verwies aber auch auf die Stammkräfte, die am Samstag noch angeschlagen fehlten. "Jeron Al-Hazaimeh hätte sicher in der Startelf gestanden, auch Michele Rizzi."

Während Rizzi vermutlich Mitte der Woche wieder einsteigen soll und Al-Hazaimeh im Zweifelsfall auf die Zähne beißen wird, fällt Sebastian Mai definitiv aus.

Der Spielverlauf zum Nachlesen

 

 

 

 


Lade Umfrage...

 

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 20. Spieltag
SC Preußen - RW Erfurt
Samstag, 16. Dezember, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin/Anlass  
  -  

Tabelle

21. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
15Osnabrück1921:29-821
16Zwickau2020:32-1221
17Münster1918:28-1018
18Bremen II2018:32-1417
19Chemnitz2026:37-1116

SC Preußen Münster