Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Vier Tore in 34 Minuten
Preußen Münster: Das sagt Michele Rizzi zur Vier-Tore-Gala

Machte vier Tore zum Preußen-Glück in Bremen: Michele Rizzi. (Foto: Schulte)
Jubel beim SCP über das 1:0. (Foto: Schulte)
142

Bremen – Der dritte Sieg in Folge für Preußen Münster war nach Treffern ein Solowerk von Michele Rizzi, der alle vier Tore beim 4:2 in Bremen erzielte. Das Kunststück gelang ihm in nur 45 Minuten Spielzeit. Nach Abpfiff sagte er am TV-Mikrofon unter anderem, wann ihm das letzte Mal ein Viererpack gelungen ist...

Es war schon ein verrückter Kurzauftritt des Deutsch-Italieners. Mit Beginn der zweiten Halbzeit hatte Marco Antwerpen ihm anstelle von Martin Kobylanski vertraut, der nach seinem starken Spiel gegen Erfurt ziemlich unauffällig blieb. Schon nach acht Minuten trat Rizzi dann in Erscheinung, allerdings negativ. „Das 0:2 ging klar auf meine Kappe“, analysierte er gegenüber Telekom Sport nach Abpfiff. Sein Pass auf Danilo Wiebe war abgefangen worden, daraus entstand ein flotter Konter, den Ousman Manneh schließlich vollendete.

„Fehler passieren“, sagte Marco Antwerpen. „Die Frage ist, wie man darauf reagiert. Und das war hervorragend.“ Denn schon drei Minuten später übernahm Rizzi die Verantwortung für einen Preußen-Elfmeter. Und schickte ihn stark in den linken Winkel. „Die Mannschaft hat mir ein gutes Gefühl dafür gegeben“, sagte der Vierfach-Torschütze. „Und ja, der war auch ganz gut geschossen, würde ich sagen...“

"Da hat mich mein eigener Vater trainiert"

Da ahnte er noch nicht, dass sein großer Nachmittag gerade erst begonnen hatte. Zunächst fand er sich in bester Stürmermanier am Fünfmeterraum wieder und vollendete eine Vorlage von Jeron Al-Hazaimeh, dann drosch er einen Abpraller von der Sechzehnmeterlinie direkt in die Maschen. „Der Ball fiel mir perfekt vor die Füße“, erinnert sich der Mittelfeldspieler. „Es ist kaum zu beschreiben, was dann passiert ist. Ein wunderbares und geiles Gefühl.“

Schon der Viererpack ist ein denkwürdiges Ereignis. Diesen in nur 35 Minuten zu erzielen, ist schon fast historisch. Und dann noch von einem Mittelfeldspieler? „Zuletzt habe ich das in der F-Jugend geschafft. Da hat mich mein eigener Vater trainiert“, sprudelte es aus dem 29-Jährigen nur so heraus.

Trainer Antwerpen ist stolz auf die ganze Mannschaft

Denn als Münster aus dem 0:2-Rückstand eine Führung gemacht hatte, war die Begegnung auf Platz 11 längst noch nicht entschieden. Bremen kam gar noch ein, zweimal gefährlich vor das Münsteraner Tor. Dann aber setzte Rizzi zum letzten Streich an. „Adriano hat ihn mir super vorgelegt. Es macht riesigen Spaß aktuell. Wir arbeiten mit neuen Impulsen und es macht einfach nur Bock.“

Preußen Münster feierte im Übrigen erst seinen zweiten Auswärtssieg der laufenden Spielzeit. Der erst, ein 1:0 bei den Würzburger Kickers, liegt genau ein halbes Jahr zurück. Torschütze damals: Michele Rizzi. „Wir sind eigentlich auswärtsschwach, heute aber trotzdem zurückgekommen. Das spricht für eine riesige Moral“, sagte der Spielentscheider. Und Trainer Antwerpen ergänzte: „Er hat seine Aufgabe toll erfüllt, die Tore krönen das. Nun machen wir zwei Tage frei. Ich bin stolz auf die ganze Mannschaft."


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 26. Spieltag
FSV Zwickau - SC Preußen
Freitag, 24. Februar, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin/Anlass  
  -  

Tabelle

26. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
12Osnabrück2635:41-632
13Zwickau2627:35-831
14Münster2631:36-530
15Halle2634:38-429
16Jena2527:33-629

SC Preußen Münster