Preußen Münster auf Twitter & Facebook

Unser Service... Preußen-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_scp und Facebook

Vorschau
Vor Paderborn: Preußen Münster ist nur vor dem Bildschirm Favorit

(Foto: Schulte)
241

Münster – Vier Spiele, ein Zähler: Die Lage bei Preußen Münster ist keine gute. Dass die drei Niederlagen allesamt aus den für gewohnt punktstarken Heimspielen resultiert, macht die Situation nur schlimmer. Vor dem Auswärtsspiel beim SC Paderborn ist die Ruhe vor dem Sturm eingekehrt. Doch der Glaube an eine Überraschung muss sich förmlich aufgezwungen werden.

In der US-amerikanischen Kleinstadt Redwood City ticken die Uhren offensichtlich noch anders. 78.000 Einwohner fasst das Örtchen, im Norden San Francisco, im Süden das Silicon Valley mit all seinen Giganten aus der IT- und Technologiebranche. Bekannt ist Redwood City aber für Videospielhersteller Electronic Arts. In der neuesten Ausgabe seines jährlichen Simulationsklassikers FIFA, die erstmals die deutsche 3. Liga beinhalten wird, schätzen die US-Amerikaner Preußen Münster im Durchschnitt gleich vier Punkte besser ein als den SC Paderborn. Mit Blick auf die tatsächlichen Stärkeverhältnisse zum Saisonstart ist das eine exklusive Darstellung.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bewertungen für den Spieleklassiker schon im Vorfeld einer Saison getroffen werden. Dass sich die Einstufung Münsters als drittstärkstes und des ostwestfälischen Rivalen als drittschwächstes Team in naher Zukunft auf die Realität übertragen lässt, ist hinreichend unwahrscheinlich. Die Elf von Benno Möhlmann geht mit einer Außenseiterrolle in die Partie, wie sie sie lange nicht erlebt hat. Kaum jemand erwartet Zählbares.

Was alles gegen den SC Preußen spricht? Da lassen sich eine Vielzahl von Argumenten zusammentragen. Begonnen bei der Formkurve, die deutlich bergab zeigt. Münster befindet sich in einer Krise, die rasch ernste Züge annehmen kann – noch läuten aber nicht die Alarmglocken, auch weil die allgemeine Haltung an der Hammer Straße ein bisschen Gleichmütigkeit enthält. Solange nicht wirklich der Baum brennt, lohnt sich die Aufregung nicht. Sieben Jahre 3. Liga machen leidensfähig.

Nichts zu holen in drei Anläufen

Dann wäre da noch die Negativserie gegen den kommenden Gegner aus Paderborn. 0:1 in einem tristen Dezemberspiel 2016. Fünf Monate später halfen die Preußen mit einer weiteren 0:1-Pleite mächtig mit, dass sich die Blau-Schwarzen überhaupt durch die Hintertür in der 3. Liga halten konnten. Und auch beim Erstrundenspiel im Westfalenpokal (1:3) war gegen den anderen SCP nichts zu holen.

Paderborns Trainer Steffen Baumgart hat neben den zwei Siegen über Preußen Münster auch 15 weiteren Pflichtspielgegnern das Leben schwergemacht, noch keine einzige Begegnung verloren. Auf den freundlichen Hinweis eines Journalisten während der Pressekonferenz, dass Paderborn doch mittlerweile die Favoritenrolle angenommen haben müsste, entgegnete der gebürtige Rostocker: „Davon weiß ich nichts. Aber ich werde es den Spielern mitteilen.“ Klingt nicht gerade nach jener Überheblichkeit des Gegners, auf die Preußen Münster gegen einen Club in bestechender Form hoffen muss.

Münster bleibt ein wenig Hoffnung. Hoffnung darauf, dass die veränderten Vorzeichen Besserung versprechen. Immerhin hat Schwarz-Weiß-Grün im deutlichen Gegensatz zur letzten Spielzeit noch kein Auswärtsspiel verloren. Allerdings auch keines derart bestritten, dass es frischen Optimismus beisteuert. Zu merken ist das an der Anzahl der Gästefans, die sich im Vergleich zum Mai-Duell auf die Hälfte reduzieren wird. Spielt der SC Preußen die erwartete Rolle und landet keine Überraschung, wird die Englische Woche nicht nur trist, sondern richtig ungemütlich.


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

3. Liga, 20. Spieltag
SC Preußen - RW Erfurt
Samstag, 16. Dezember, 14 Uhr
Liga-Spielplan | SCP-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Preußen-Termine

Datum Termin/Anlass  
So, 17.12. Jahreshauptversammlung 2017
Stadthalle Hiltrup
 
Sa, 13.01. Fanklub-Fußballturnier
Sportpark Gievenbeck
 
Sa, 13.01. Preußen-Fanparty
Gievenbeck, Ort und Uhrzeit n.n.
 
So, 14.01. Außerordentliche Mitgliederversammlung
Mensa am Ring, 11 Uhr
 

Tabelle

20. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
15Osnabrück1921:29-821
16Zwickau2020:32-1221
17Münster1918:28-1018
18Bremen II2018:32-1417
19Chemnitz2026:37-1116

SC Preußen Münster