Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Mitgliederversammlung
Schalke geht der großen Konfrontation aus dem Weg

(Symbolfoto: dpa)

Gelsenkirchen – Offenbar kurz vor vor der Mitgliederversammlung des FC Schalke haben Verein und Fangruppen die große Konfrontation abgeblasen - jetzt soll das kritische Thema "Wahlausschuss" zunächst intern diskutiert werden.

Es gibt da dieses schöne Wort: Wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen Arbeitskreis. Das muss im Fall FC Schalke jetzt nicht viel heißen. Tatsache ist: Kurz vor der Mitgliederversammlung am 4. Mai wurde einem potenziell konfliktträchtigen Thema die Dramatik genommen - bewusst und in Einvernehmlichkeit, wie es scheint.

Diskussion im Forum

Ursprünglich sollte auf der Mitgliederversammlung (auch) über den Wahlausschuss diskutiert werden. Reichlich Anträge lagen vor - und alle hatten das gleiche Ziel: Die Zusammensetzung des Wahlausschusses zu verändern und die Hürden für die Besetzung des Aufsichtsrates zu senken. Nun wurden alle entsprechenden Anträge zu diesem Thema etwas überraschend zurückgezogen.

Bislang traf der Wahlausschuss aus allen Bewerbern eine Vorauswahl - abgelehnte Kandidaten bekam die Mitgliederversammlung also gar nicht erst zu sehen. Was ein wenig als Schutz vor "Spontan-Kandidaten" gedacht war, wirkte in den vergangenen Jahren dann aber doch eher wie eine intransparente Wand.

Hürden beseitigen

Und da die Zeiten der ganz chaotischen, wilden Mitgliederversammlungen auf Schalke nun ja auch Vergangenheit sind und tatsächlich Ordnung eingekehrt ist, war es an der Zeit, diese formalen Hürden zu beseitigen.

Das fanden verschiedene Fangruppen, die sich unter anderem unter dem Dach "Schalke.V.ereint" zusammengefunden hatten. Aber auch einzelne Schalke-Fans, die einfach die Sorge um die Demokratie im Klub bewegte.

Es geht aber zum Beispiel "Schalke.V.ereint" um noch mehr als nur den Wahlausschuss: Auch die Frage, wie transparent Anträge von Mitgliedern behandelt werden, ist ein Thema. Auch scheinbar ganz simple Fragen wie die nach der Rechtsform des Vereins (bleibt Schalke ein Verein?) bewegen die Fans.

Während sich in den vergangenen Wochen ein gewisses Misstrauen zwischen Fans und Verein breitgemacht hatte, sorgte jetzt ein kleiner "Befreiungsschlag" für etwas Ruhe. Alle Beteiligten seien zu der Überzeugung gekommen, dass man das Thema nicht "konfrontativ" während der Mitgliederversammlung besprechen wolle. Stattdessen werde ein Arbeitskreis ins Leben gerufen, der bis zur Mitgliederversammlung 2015 ein Ergebnis mit der Chance auf breite Zustimmung präsentieren soll.

 

Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Spiel

Bundesliga, 22. Spieltag
Sonntag, 26. Februar, 17.30 Uhr
FC Schalke 04 - TSG 1899 Hoffenheim
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

01. März FC Bayern München - Schalke 04
Viertelfinale im DFB-Pokal
20.45 Uhr
21. Mai 20 Jahre Eurofighter & Danke Huub
Jubiläumsspiel Arena
 

FC Schalke 04