Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

2:0-Sieg gegen Hertha BSC
Das ist der FC Schalke 04, den die Fans sehen wollen

(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
(Foto: dpa)
141

Gelsenkirchen – Hinter dem FC Schalke 04 liegt eine erfolgreiche Woche. Nach zwei schwachen Vorstellungen zum Jahresstart hat sich die Weinzierl-Elf gefangen, überzeugte gegen Bayern München, im DFB-Pokal und am Samstagabend auch gegen Hertha BSC fußballerisch wie kämpferisch. Das Gesamtpaket lässt auch die Fans aufhorchen.

Dass im Fußball die Ereignisse und Ergebnisse der Vorwochen schnell vergessen sind, ist ganz sicher keine neue Erkenntnis. Wohl aber die Tatsache, dass es auf Schalke nach dem blassen Auftaktsieg gegen Ingolstadt und dem enttäuschenden 0:1 gegen Frankfurt nun (überraschend) zügig wieder bergauf geht. Vor der Nordkurve, wo die Spieler noch vor zwei Wochen ein Pfeifkonzert ausgepfiffen wurden, gab es am Samstagabend nach dem 2:0-Sieg gegen Hertha BSC wieder anerkennenden Applaus von den eigenen Fans.

Allem Anschein nach hatte der Auftritt gegen Frankfurt eine heilsame Wirkung. Die Entscheidungen von Trainer Markus Weinzierl erwiesen sich als richtig, der Wunsch nach mehr Kurzpassspiel und Mut in der Offensive wurde erhört und (auf neuem Rasen) umgesetzt. Schon mit dem überzeugenden 1:1 in München legte Schalke die Grundlage für eine erfolgreiche Woche, es folgte kein Ausrutscher, sondern ein klarer 4:1-Pokalsieg in Sandhausen. Der Heimerfolg gegen Hertha BSC macht den Start in den Monat Februar perfekt. Die insgesamt sieben Pflichtspiele binnen 28 Tagen hatte Manager Christian Heidel ja als richtungweisend eingestuft.

"Spaß gemacht, der Mannschaft zuzuschauen"

Neben Leon Goretzka und Nabil Bentaleb, die gegen Berlin herausragten, wussten insbesondere auch die drei Winterneuzugänge zu überzeugen und fügten sich ohne Probleme in ihre neue Mannschaft ein. Sowohl Holger Badstuber als auch Guido Burgstaller und Daniel Caligiuri verkörperten dabei klassische Schalker Tugenden, waren präsent, konzentriert, handlungsschnell und gewillt, selbst unangenehme Situationen zu lösen. Zur gewohnten Defensivstärke gesellte sich nun also auch eine nennenswerte Offensivpower.

Das sah natürlich auch Trainer Markus Weinzierl: „Ich bin sehr zufrieden, weil wir ein gutes Spiel abgeliefert haben und über 90 Minuten die bessere Mannschaft waren. Wir haben mutig und geduldig agiert“, lobte der Coach. „Rückblickend war es eine sehr gute Woche für uns. Die Ergebnisse passten, aber auch das Spielerische. Nach der Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hatten wir uns viel vorgenommen. Das konnten wir umsetzen.“ Den Schlusssatz, den er formulierte, dürften viele Fans wohl unterschreiben: „Mir hat es Spaß gemacht, der Mannschaft heute zuzuschauen.“


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 1. Spieltag
Schalke - RB Leipzig
18.-20.08.2017
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

Sa, 15.07. SC Paderborn - FC Schalke 14.05
Mi, 19.07. FC Schalke - Besiktas Istanbul 13.50
Fr, 21.07. FC Schalke - Inter Mailand 13.00
Mi, 26.07. FC Schalke - Neftchi Baku 18.00
So, 30.07. FC Schalke - SD Eibar 17.30
Sa, 05.08. Crystal Palace - FC Schalke 16.00
So, 06.08. Schalke-Tag, Veltins-Arena  

FC Schalke 04