Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Rückblick
Das war Schalke im ersten Quartal 2016: Tore, Tönnies und Tamtam

Im Januar weilte Schalke zum Trainingslager in den USA. (Foto: Herbert vonne Parklücke)
1

Gelsenkirchen – Winterpause, Jahreswechsel – das bedeutet auf Schalke oft die Hoffnung auf eine bessere königsblaue Zukunft. Mit 104%iger Sicherheit aber heißt es, dass alle Schalker auf ein ereignisreiches und turbulentes Jahr zurückblicken können, denn dieser großartige, verrückte, verdammte, geliebte Verein kann alles außer langweilig. Susanne Hein-Reipen lässt das Jahr 2016 aus Sicht der Schalkefans „Paroli laufen“, heute: Das erste Quartal.

Schalke überwintert mit 27 Punkten auf Platz 6, nachdem der „beste Saisonstart der Vereinsgeschichte“ einige kleinen Dellen bekommen hat. Bei nur zwei Punkten Rückstand auf Platz 4 herrscht rund ums Berger Feld Optimismus, dass zum vierten Mal in Folge die Qualifikation für die Champions League erreicht werden kann.

Den Grundstein dafür soll im Januar erstmalig ein Trainingslager in den USA legen. Statt ins bei den Fans sehr umstrittene Katar geht es nach Florida, wo Schalke laut Marketingvorstand Alexander Jobst bei „perfekten klimatischen Bedingungen“ am „hochklassigen“ Florida-Cup teilnehmen und seine Position am wichtigen us-amerikanischen Markt verbessern möchte. Mit an Bord sind zwei neue Gesichter: Younes Belhanda ist für ein halbes Jahr von Dynamo Kiew ausgeliehen, Alessandro Schöpf hingegen bis 2019 vom 1. FC Nürnberg verpflichtet.

Höwedes verletzt sich

Die Trainingsplätze und das Wetter entpuppen sich als suboptimal, zudem zieht sich Kapitän Benedikt Höwedes direkt bei der ersten Begegnung gegen die Fort Lauderdale Strikers, die Schalke mit 2:0 gewinnt, ohne Fremdeinwirkung eine schwere Muskelverletzung im Oberschenkel zu und fällt für mehrere Monate aus. Die nächste kalte sportliche Dusche kommt im zweiten Match mit einer 0:3-Niederlage gegen Atletico Mineiro. Einziger Lichtblick: Der langzeitverletzte Publikumsliebling Atsuto „Uschi“ Uchida nimmt an einer Parade in der „Walt Disney World“ teil und erobert nach den japanischen Herzen auch die amerikanischen Mädels im Sturm.

Zurück in der Heimat gibt es noch eine ernüchternde 0:1-Testspielniederlage auf der Bielefelder Alm, bei der sich die mitgereisten Fans fragen, warum zur Hölle sie sich eigentlich unter der Woche und bei Minusgraden einige Hundert Kilometer für ein unterirdisches Vorbereitungsspiel antun.

Zudem dreht sich das Personalkarussell noch einige Runden weiter, Felipe Santana (zu Kuban Krasnodar), Kaan Ayhan (Ausleihe an Eintracht Frankfurt) und Felix Platte (Ausleihe an Darmstadt 98) steigen aus, Thilo Kehrer aus der Knappenschmiede mit einem Profivertrag bis 2019 zu. Außerdem wird Kultkicker Gerald Asamoah für sein Engagement gegen Rassismus und Diskriminierung mit dem FIFA Fair Play Award ausgezeichnet und verschafft der wunderbaren Schalker Aktion „Steht auf, wenn Ihr Menschen seid“ weitere Sympathien.

Probleme zwischen Trainer und Mannschaft?

Doch „entscheidend is auf‘m Platz“ und da geht der Schalker Rückrundenstart mit einer 1:3-Heimniederlage gegen Werder Bremen gründlich in die königsblaue Hose. Nach dem Führungstreffer durch Matip in der 04. Minute kommt von Schalke einfach zu wenig; der einzige Lichtblick in der Arena ist die Übergabe von 17.000 € Spenden aus dem Kalenderverkauf der UGE an das Kinderheim St. Josef.

Und als ob die Niederlage nicht bereits ärgerlich genug wäre, gießt nur zwei Tage später sky-Reporter Dirk große Schlarmann kräftig Öl ins Feuer, indem er über angebliche massive menschliche und fachliche Probleme zwischen Chefcoach Breitenreiter und der Mannschaft bzw. den Mitarbeitern berichtet. Trotz sofortigen Dementis von Heldt brennt daraufhin sofort wieder medial der Baum auf Schalke.

Ein wenig Linderung bringt in der kommenden Woche der 2:0-Auswärtserfolg beim SV Darmstadt 98. Tagesgespräch sind aber nicht die sehenswerten Treffer der Youngster Max Meyer und Leroy Sané, sondern die Herzattacke eines Darmstadt-Fans, während dessen notärztlicher Behandlung beide Fanlager „in den Farben getrennt, in der Sache vereint“ respektvoll den Support einstellen und schweigend die Daumen drücken.

Am nächsten Tag kommt von den Lilien die frohe Mitteilung, dass der betroffene Fan über den Berg ist und jede Menge Respekt für das faire Verhalten der Schalker Auswärtsfahrer. Derweil verweigert André Breitenreiter beleidigt ein Interview mit sky.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 1. Spieltag
Schalke - RB Leipzig
18.-20.08.2017
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

Mi, 26.07. FC Schalke - Neftchi Baku 18.00
So, 30.07. FC Schalke - SD Eibar 17.30
Sa, 05.08. Crystal Palace - FC Schalke 16.00
So, 06.08. Schalke-Tag, Veltins-Arena  

FC Schalke 04