Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Benefizspiel
Embolo und Schöpf mit Einsatzzeit - Schalke gewinnt in Gütersloh 9:0

Breel Embolo erzielte in Gütersloh zwei Tore. (Uli Deck)
1

Gütersloh – 9:0 und doch sind beide Parteien zufrieden. Das gibt es selten im Fußball. Und doch was es am Donnerstag in Gütersloh so. Der FC Gütersloh freut sich über eine schöne Zusatzeinnahme und der FC Schalke 04 über ein gelungenes Testspiel mit Einsatzzeit für zwei lang vermisste Spieler...

Der FC Gütersloh stand im Frühjahr 2017 vor dem Aus. Schulden drückten den Verein, ein Insolvenzverfahren wurde eröffnet. Nur durch das Engagement einiger Sponsoren konnte die Insolvenz und damit auch das Ende des Vereins abgewendet werden. Mittlerweile dürfen die Leute in Gütersloh sich wieder dem Sport widmen. Damit haben vor wenigen Monaten wohl nur die allergrößten Optimisten gerechnet.

Schon gar nicht war da abzusehen, dass der FCG im Spätsommer gegen den FC Schalke 04 spielt. Der Bundesligist kam am Mittwoch zu einem Benefizspiel nach Gütersloh. Das Testspiel im Energieversumstadion im Heidewald wollten sich über 4000 Zuschauer nicht entgehen lassen. Und sie wurden von den Königsblauen nicht enttäuscht. 

Embolo und Schöpf mit Einsatzminuten

Neun Tore erzielten die Schalker, welche die Länderspielpause zu diesem Test nutzten. 28 Minuten lang hatte die Defensive Güterslohs die Null gehalten, danach ging es los mit den Toren. Den Anfang machte Coke mit einem Doppelpack (28./30.). Nach 36 Minuten erhöhte Max Meyer auf 3:0 für S04. Das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Bis hierher eine respektable Leistung der Hausherren. In der zweiten Halbzeit sollte der Unterschied zwischen Ober- und Bundesliga dann etwas deutlicher auffallen.

Breel Embolo durfte sich in der 49. und 57. Minute in die Torschützenliste eintragen. Nach seiner langen Verletzungspause und Einsätzen in der U23 ein weiterer Schritt zurück auf dem Weg zu alter Stärke für den Schweizer. Domenico Tedesco sagt dazu: "Er war sehr fleißig, ist viel gelaufen und hatte auch nach Ballverlusten ein sehr gutes Umschaltspiel. Und die beiden Tore tun ihm als Stürmer sicherlich auch sehr gut." Dennoch sieht sich der Offensivspieler noch nicht am Ende des Weges angekommen. "Ich muss weiter hart arbeiten. Wann ich dann wieder spiele, entscheidet der Trainer", so Embolo.

Zusatzeinnahmen für Gütersloh

Neben Embolo erzielten im zweiten Durchgang Bastian Oczipka (67.) und Max Meyer (64./84./86.) die Tore für den FC Schalke 04. Nach seiner Kreuzbandverletzung kam in Gütersloh auch Alessandro Schöpf erstmals wieder zum Einsatz. Noch mehr als bei Embolo gilt aber auch beim Österreicher, dass er in Ruhe aufgebaut und auf Pflichtspieleinsätze vorbereitet werden soll.

Für den FC Gütersloh war das Ergebnis am Donnerstag zweitrangig. "Auf Gütersloher Seite freut man sich natürlich über die positive Stimmung über den Verein in der Stadt, sowie über zusätzliche Einnahmen", heißt es im Spielbericht auf der Vereinshomepage. Oder übersetzt: Für den Klub ein weiterer Schritt zurück zur Normalität.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 6. Spieltag
TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04
Samstag, 23. September, 15.30 Uhr
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

  derzeit keine weiteren Termine  

FC Schalke 04