Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Königsblauer Kommentar
Riether zurück auf Schalke: Kluger Schachzug oder Bankrotterklärung?

Sascha Riether... (Foto: Torsten Mannek /mannek pixls)
99

Gelsenkirchen – Es hatte sich abgezeichnet, am Freitagabend meldete der FC Schalke 04 dann Vollzug: Verteidiger Sascha Riether (34), der seit dem Vertragsende bei Königsblau vereinslos war, bekommt einen neuen Vertrag bis zum Saisonende im Juni 2018. Bei den Schalkefans stößt diese „Neuverpflichtung“ auf ein sehr gemischtes Echo. Susanne Hein-Reipen erläutert das Für und Wider der Personalie Riether.

In einem sind sich alle einig: Sascha Riether ist nicht nur ein äußerst sympathischer Kerl und eine töfte Jungfrau Maria, sondern auch ein mannschaftsdienlicher Musterprofi. Einer, der ohne Murren und Stänkern auf der Bank oder Tribüne Platz nimmt, aber alles dafür gibt, fit zu sein, wenn er einmal ran darf. Ein bescheidenes und umgängliches Auftreten und Aussagen wie „Schalke ist viel mehr als nur ein Fußballclub“ oder „Schalke ist pure Emotion“ sorgten zusätzlich dafür, dass ihm die Herzen der Anhänger trotz zuletzt überschaubarer sportlicher Bedeutung zuflogen. Auch der neue Chefcoach Domenico Tedesco bescheinigte ihm, auf Schalke „sehr gut integriert“ zu sein.

Pro…

Ein solcher Mann kann Schalke nur gut tun, sagen die Befürworter des Transfers. Er ist nicht nur charakterstark, ablösefrei und mutmaßlich nicht mit einem Riesengehalt ausgestattet, sondern auch international erfahren. Neben knapp 250 Bundesligaspielen hat Riether auch Einsätze in der PremierLeague, allen europäischen Wettbewerben und sogar zwei Einsätze in der deutschen A-Nationalmannschaft zu bieten und das kann Schalke nach dem Abgang zahlreicher „Haudegen“ wie Höwedes, Huntelaar und Kolasinac gut gebrauchen. Und in den Einsätzen, die Riether unter Tedesco-Vorgänger Markus Weinzierl auf der rechten Seite bestreiten durfte, zeigte er zumindest defensiv immer solide Leistungen.

…und Contra

Solide allein genügt bei einem Club mit Ambitionen aufs internationale Geschäft aber nicht, halten die Kritiker entgegen, zumal von Riether offensiv nur wenige Impulse ausgingen. Und gerade einmal neun Einsätze mit 580 Minuten in allen drei Wettbewerben zeugen auch nicht davon, dass Riether einer der Leistungsträger der vergangenen Saison gewesen ist, obwohl Atsuto „Uschi“ Uchida und Coke, seine beiden Hauptkonkurrenten als Rechtsverteidiger, nahezu über die gesamte Saison verletzt ausfielen.

Sascha Riether... (Foto: Torsten Mannek /mannek pixls)
Sascha Riether... (Foto: Torsten Mannek /mannek pixls)
Sascha Riether... (Foto: Torsten Mannek /mannek pixls)

Keine Linie in der Kaderplanung?

Hauptkritikpunkt ist aber, dass es nicht den Eindruck einer sinnvollen Transferplanung erweckt, wenn ein im Juni noch als zu alt aussortierter Spieler drei Monate und eine verpasste Saisonvorbereitung später dann doch wieder als gut genug für die Mannschaft angesehen wird. Fraglich ist auch, wieso Coke, immerhin Kapitän des dreimaligen Europaleague-Siegers Sevilla, und sein Landsmann Pablo Insua bislang keine einzige Einsatzminute erhalten haben. Beide waren unangefochtene Stammspieler in namhaften Clubs der „LaLiga“, deren Leistungsstärke sich durchaus mit der Bundesliga messen kann.

Wenn Heidel bzw. Tedesco „Oldie“ Riether trotz versäumter Trainingslager als notwendig einstufen, spricht das nicht gerade für Vertrauen in die eigenen Transfers! Zudem wurden Cokes bescheidene Perspektiven unter Tedesco mit der Dreierkette und seiner fehlenden Schnelligkeit begründet, beides Punkte, die im gleichen Maße gegen Riether ins Feld geführt werden können.

Knappenschmiede statt Oldies!

Seit Saisonbeginn ist Thilo Kehrer auf der rechten Seite gesetzt; auch die Rechtsaußen Daniel Caligiuri und – wenn wieder fit - Alessandro Schöpf können die von Riether bevorzugte Verteidigerposition ausfüllen. Zudem hat Heidel mit Uchida und Neumann und nicht zuletzt Ex-Kapitän Höwedes drei potentielle Rechtsverteidiger ziehen lassen und mit Hemmerich einen weiteren verliehen.

Bei aller Sympathie für den Menschen Sascha Riether und dessen Qualitäten als Backup: Eine wirklich stringente Kaderplanung sieht anders aus. Es hätte Schalke nicht schlecht zu Gesicht gestanden, etwaige Lücken in dem arg kleinen Kader durch Jungs aus der Knappenschmiede aufzufüllen, die ihr Fußballerleben noch vor sich haben.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

DFB Pokal, 2. Runde
SV Wehen Wiesbaden - FC Schalke 04
Dienstag, 24. Oktober, 18.30 Uhr
Liga-Spielplan | Schalke-Spielplan
Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

  derzeit keine weiteren Termine  

Tabelle

9. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
3RB Leipzig916:10619
4Hoffenheim916:11516
5Schalke 04912:9316
6Hannover910:7315
7Eintracht910:9114
Die besten Wettquoten der 1. und 2. Bundesliga gibt es bei Smartbets.

FC Schalke 04