Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Königsblaue Feiertags-Geschichten (3)
Schalker Neuzugänge: Gewinner, Mitläufer und Pechvögel

(Foto: Schulte)
3

Gelsenkirchen – Als Schalke 04 im Sommer Wunderkind Leroy Sané zu Manchester City verkaufte, war die Grundlage für eine Shopping-Tour auf dem Transfermarkt gelegt. Rund 50 Millionen Euro spülte der Weggang des Linksfußes in die klammen Schalker Kassen. Sportvorstand Christian Heidel reinvestierte einen Teil davon in neue Spieler. Gleich sieben externe Neuzugänge lotste der Manager zum S04. Nach einem halben Jahr und reichlich absolvierten Pflichtspielen kristallisieren sich Gewinner, Mitläufer und Pechvögel heraus.

Die Gewinner

Nabil Bentaleb konnte auf Schalke die Sympathien der Fans auf Anhieb gewinnen. Auch wenn ihm zu Beginn der Saison ein paar Fehler unterliefen, konnte er seine Leistung steigern. Der Algerier avancierte sofort zum Stammspieler unter Trainer Markus Weinzierl und scheint sich auf Schalke pudelwohl zu fühlen. Die Leihgabe von Tottenham Hotspur durfte zwar wechseln, aber nicht innerhalb der Premier League. "Der ist zu gut", sagte Klubboss Daniel Levy zu Heidel, der dies wiederum dem SID in einem Gespräch verriet. Bentaleb ist mit vier Treffern und zwei Assists Schalkes bester Scorer in der Bundesliga. Sein Leihvertrag endet nächsten Sommer. Schalke habe diversen Medienmeldungen zufolge eine Kaufoption in Höhe von etwa 20 Millionen Euro. Es ist Stand jetzt davon auszugehen, dass der Klub diese auch bedienen wird.

Yevhen Konoplyanka brauchte etwas Anlaufzeit. Der Flügelstürmer traf vor allem in den Pokalwettbewerben und trug damit entscheidend bei, dass die Königsblauen die K.o.-Phase der Europa League erreichten und weiterhin im DFB-Pokal vertreten sind. In 18 Pflichtspielen traf er fünf Mal und gab zwei Assists. Auch bei der Leihgabe vom FC Sevilla sicherte sich S04 eine Kaufoption. Diese soll bei 14 Millionen Euro liegen. Ob Schalke diese ziehen wird, ist derzeit nicht abzusehen.

Die Mitläufer

Benjamin Stambouli fällt aktuell wohl in diese Kategorie. Derzeit kommt der Mittelfeldspieler nicht an Bentaleb, Johannes Geis und Leon Goretzka vorbei. Schalke 04 kaufte Stambouli für kolportierte 8,5 Millionen Euro von Paris St. Germain. 17 Pflichtspiele absolvierte der Franzose. Ihm gelangen dabei keine Treffer und keine Vorlagen. Der 26-Jährige nimmt den aktuellen Status aber klaglos an und stellt sich als verfügbarer Backup in den Dienst der Mannschaft.

Abdul Rahman Baba kam per Leihe vom FC Chelsea. Auch hier soll S04 über eine Kaufoption verfügen, die sich auf 17 Millionen Euro beläuft. Baba zeigt immer wieder gute Ansätze und Schalke profitierte von seinem Offensivdrang. Darunter litt aber oft das Defensivverhalten des jungen Ghanaer. Deshalb fand sich Baba des Öfteren auf der Reservebank wieder, da Sead Kolasinac in Hochform war. Die Kaufoption für Baba wird wohl nur in dem Fall gezogen, wenn Kolasinac seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängert.

Der Brasilianer Naldo ist zwar absoluter Stammspieler unter Weinzierl, zeigt aber leider zu schwankende Leistungen. Mal ist der Abwehrriese der Fels in der Brandung und ein absoluter Rückhalt für die Defensive, ab und an zeigte er aber auch ein beängstigendes Abwehrverhalten, wie beim zwischenzeitlichen 1:2 im Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Naldo hat oftmals in der Rückwärtsbewegung nicht vollends den Gegenspieler im Auge. Schalke profitiert von seinen Qualitäten, muss sich aber manchmal auch über seine Unzulänglichkeiten aufregen.

Die Pechvögel

Ganz bitter traf es natürlich den Spanier Coke und den Schweizer Breel Embolo. Coke verletzte sich im Sommer-Trainingslager schwer am Knie und Embolo wurde in Augsburg der Unterschenkel zu Matsch getreten. Beide befinden sich noch im Aufbau. Coke soll aber schon im Wintertrainingslager voll mit der Mannschaft trainieren und dürfte dann zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr eine Option für Weinzierl sein. Bei Embolo wird es noch etwas dauern. Manager Heidel ging von März/April aus, während der Stürmer selbst von Februar/März sprach. Embolo hat bereits angedeutet, dass er im Sturm eine echte Waffe sein kann, wie das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach unter Beweis stellte. Auch von Coke verspricht man sich eine Menge auf Schalke. Noch müssen die Fans ein wenig Geduld aufbringen, bis beide Pechvögel wieder spielfähig sind.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Spiel

Bundesliga, 26. Spieltag
Samstag, 1. April, 15.30 Uhr
Derby FC Schalke - Dortmund
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

13. April Ajax Amsterdam - FC Schalke 04
Europa-League-Viertelfinale
21.05
20. April FC Schalke 04 - Ajax Amsterdam
Europa-League-Viertelfinale
21.05
21. Mai 20 Jahre Eurofighter & Danke Huub
Jubiläumsspiel Arena
 
25. Juni Jahreshauptversammlung FC Schalke  

FC Schalke 04