Der FC Schalke 04 auf Twitter & Facebook

Unser Service... Schalke-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_s04 und Facebook

Königsblaue Feiertags-Geschichten (1)
Wird für Schalke die Rückrunde zur Zwickmühle?

Wohin, Schalke? (Foto: dpa)
1

Gelsenkirchen – Während sich Schalke passend zum Fest noch eine ärgerliche Niederlage unter den Baum gelegt hat, schauen wir über die Feiertage auf die Lage bei den Königsblauen. Hassan Talib Haji übernimmt das - hier der erste Teil.

Das erste Halbjahr für Schalke 04 ist vorbei. Im Januar wird die Hinrunde mit dem 17. Spieltag beendet und die Rückrunde startet. Diese wird es in sich haben. S04 hat neun Punkte Rückstand auf Tabellenplatz sechs, der für die Europa League berechtigt. Ob dies angesichts der problematischen Verletzungssorgen, den Abstellungen für den Afrika-Cup und dem angesprochenen Punkterückstand überhaupt noch zu schaffen ist, lässt sich seriös nicht sagen.

Deshalb könnte der Revierklub seine Ziele auch anders auslegen. In der Saison 2010/2011 gab es bereits eine ähnliche Konstellation. Am 16. Spieltag dieser Spielzeit hatte Schalke 04 nur ein mageres Pünktchen mehr auf dem Konto und acht Zähler Rückstand auf einen Europapokalplatz. Frühzeitig verabschiedete sich der S04 vom internationalen Geschäft und legte den Fokus auf die Champions League und den DFB Pokal. Schlussendlich gewann man in Berlin den Pott und zog ins Halbfinale der Königsklasse ein.

Schalke wie vor fünf Jahren?

Ein vergleichbares Szenario könnte auch in dieser Saison eintreten. Das Finale des DFB Pokals ist für die Mannschaft von Markus Weinzierl mit etwas Losglück nicht unerreichbar, wie auch das der Europa League. Im letzten halben Jahr lag der Fokus nach dem schlechten Bundesligastart darauf, selbigen abzufedern und die Abstiegsränge zu verlassen. In der Europa League halfen die Ergebnisse zum Start um später zu rotieren. Setzt man den Fokus nun auf den Europacup und den DFB Pokal wäre hier die Möglichkeit gegeben, einen Titel zu holen und sich auf diesem Wege für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

Das mag auf den ersten Blick kühn wirken, aber das war es 2011 ebenfalls. Ob der Schwerpunkt der Saisonziele vereinsintern verschoben wird, dürfte nach den ersten Spielen der Rückrunde feststehen. Sollte der Rückrundenstart ebenfalls so ausfallen, dass auf die internationalen Plätze kein Boden gutgemacht werden kann, wäre ein Umdenken realistisch. Die Hinrunde hat gezeigt, dass S04 durchaus mit den großen Teams mithalten kann. Da sich die Mannschaft mit der Zeit besser einspielen kann und wird, liegt auf der Hand. Zudem werden einige verletzte Spieler, wie Klaas-Jan Huntelaar, Franco Di Santo oder der Spanier Coke wieder zurückkehren. Bei Breel Embolo wird es wohl noch etwas dauern.

Wichtig wird sein, dass Schalke da anknüpft, wo man im Oktober/November bereits war. 12 Pflichtspiele ungeschlagen, davon satte zehn Siege sollten untermauern, dass die Mannschaft die Qualität besitzt, in der zweiten Saisonhälfte vieles geradezurücken. In welcher Form dies geschehen wird, zeigt sich. Womöglich kann es aber auch völlig konträr laufen und eine Übergangssaison tritt ein. Manager Heidel hatte betont, dass dem Klub keine Notverkäufe von Leistungsträgern drohen werden, falls die Qualifikation für den Europacup misslingen sollte.

Die Bundesliga-Rückrunde dürfte also interessant werden. Noch ist ja nicht aller Tage Abend …

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Spiel

Bundesliga, 17. Spieltag
Samstag, 21. Januar, 15.30 Uhr
FC Schalke 04 - FC Ingolstadt
Spielplan | Kader | Schalke-Forum

Weitere Schalke-Termine

7/8.2. SV Sandhausen - FC Schalke 04
Achtelfinale im DFB Pokal
 

FC Schalke 04