Zurück zur Übersicht


Das Lohrheidestadion in Wattenscheid

SG Wattenscheid 09

Bundesliga-Erinnerungen

Es ist ein paar Jahre her, seit die SG Wattenscheid im Profi-Fußball spielte. Aber die Schwarz-Weißen haben eine reichhaltige Vergangenheit in der 1. und 2. Liga. Bis 1994 kickte das Team erstklassig, Namen wie die Altintop-Brüder, Markus Schupp, Michael Skibbe, Uwe Neuhaus, Thorsten Fink, Maurice Banach oder Stefan Emmerling rufen viele Erinnerungen zurück.

An die große Zeit erinnert die Osttribüne, die 1992 errichtet wurde und den alten Wall mit seinen Stehplätzen ersetzte. Auf der Tribüne, die auch heute noch zeitlos modern wirkt, verlieren sich in der Gegenwart nur selten Zuschauer. Die SG Wattenscheid begrüßt in der Regionalliga West selten mehr als 1000 Zuschauer.

Immerhin wurde das gesamte Stadion, das auch für Leichtathletik genutzt wird, zuletzt vor rund 15 Jahren saniert. Neue Ränge, Laufbahnen, Sanitäranlagen...

 

Das Lohrheidestadion in Wattenscheid

SG Wattenscheid 09
Das Lohrheidestadion in Wattenscheid

Erbaut 1954
Bau der neuen Osttribüne 1992 (Stadionkapazität damals rund 20.700)
Saniert und umgebaut 2002
Kapazität heute maximal 16.233 Zuschauer
5.000 Sitzplätze, alle überdacht auf zwei Tribünen
Anzeigetafel vorhanden
Eigentümer: Stadt Bochum
Anschrift: Lohrheidestraße 82, 44866 Wattenscheid