Zurück zur Übersicht


Das Stimbergstadion in Erkenschwick

SpVgg Erkenschwick

Das Stimbergstadion...

Die großen Zeiten des Stimbergstadions liegen - zugegeben - ein paar Jahre zurück. Einst in der Oberliga West spielte Erkenschwick in seinem Stadion erstklassig. Gegner wie Borussia Dortmund, FC Schalke 04 und andere legendäre Klubs aus dem Westen wie Aachen oder RW Essen traten am Stimberg an.
Ernst Kuzorra trainierte den Klub, Horst Szymaniak kickte dort. Das alte Stimbergstadion hat viel erlebt. Heute ist es Heimat vor allem der Spielvereinigung Erkenschwick - in der Oberliga Westfalen.

Klassisches Oval...

Es ist eines der klassischen Stadien aus den Vorkriegszeiten. Eine Laufbahn rund um den Platz erinnert noch heute an die vielfältige Nutzung. Die Haupttribüne ist optischer Höhepunkt des Stadions. Drumherum verteilen sich ausschließlich Stehplätze auf den klassischen Rängen. In seinen Blütezeiten durften offiziell 25.000 Fans ins Stadion (und natürlich kamen hin und wieder mehr als erlaubt). Aus Sicherheitsgründen dürfen heute nur noch knapp 15.000 Fans hinein - eine Entwicklung, die es so auch in vielen anderen Stadien ähnlicher Bauaurt gibt (z.B. in Herne oder in Münster).

Das Stimbergstadion in Erkenschwick

SpVg Erkenschwick
Stimbergstadion

Erbaut 1934
Kapazität: offiziell 14.380 Zuschauer, davon 880 überdachte Sitzplätze
Zur Gründung fasste das Stadion rund 25.000 Zuschauer. Die höchste bekannte Zuschauerzahl lag bei rund 22.000 Zuschauern (1950, Oberliga West gegen Schalke 04).
Eigentümer: Stadt Oer-Erkenschwick
Parkplätze: Wenige direkt am Stadion
Anschrift: Stimbergstraße 175, 45739 Oer-Erkenschwick

 

Rund ums Stimbergstadion


Deutschlandradio:
Man arbeitete und spielte zusammen
Groundhopping:
Stimberg-Stadion