Berichte aus dem Krombacher-Pokal

Westfalenpokal
Eintracht Rheine wirft SV Rödinghausen aus dem Pokal

FCE-Trainer Uwe Laurenz. (Foto: Schulte)

Rheine – Überraschungen waren in der 2. Runde des Krombacher-Pokals bisher nicht zu verzeichnen. Kein Wunder: Die Drittligisten Lotte und Paderborn setzten sich durch. Am Dienstagabend setzte Eintracht Rheine aber das erste Ausrufezeichen!

Eintracht Rheine hat am Dienstagabend im Krombacher-Pokal für die erste Überraschung der 2. Runde gesorgt. Vor fast 800 Zuschauern setzte sich der Oberligist gegen den Regionalligisten SV Rödinghausen mit 1:0 durch.

Das entscheidende Tor erzielte Philip Fontein nach 68 Spielminuten. Da war Rheine schon das Team mit den besseren Chancen, nachdem die Partie in der ersten Hälfte noch eher von den Gästen bestimmt wurde.

Rheine belohnte sich aber für eine engagierte Leistung und empfängt im Achtelfinale nun die Sportfreunde Lotte.

Übersicht: Alle Termine und Spiele der 2. Runde im Westfalenpokal