VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Hochstätter-Nachfolger gefunden - Schindzielorz direkt gefordert

(Foto: dpa)
16

Letzte Irritationen sind beseitigt: Sebastian Schindzielorz wird definitiv und dauerhaft die Nachfolge von Christian Hochstätter antreten, der am Mittwochabend von seinen Aufgaben als Vorstand für Sport und Kommunikation entbunden wurde.

Mit zwei vollen Tragetaschen verließ Christian Hochstätter am Mittwochabend die Geschäftsstelle des VfL Bochum. Es ist der letzte Eindruck nach viereinhalb Jahren beim VfL Bochum, in denen ihm zunächst die volle Achtung, am Ende aber oft nur noch Ächtung entgegengebracht wurde. Seine Verdienste, die vor allem in die erste Hälfte seiner Amtszeit fallen, wurden zuletzt von immer größer werdenden Problemen auf allen Ebenen überlagert. Der Rauswurf war somit die logische Folge.

Darum fiel die Wahl auf Schindzielorz

In sein Vorstandsbüro in der vierten Etage des Stadioncenters wird nun Sebastian Schindzielorz ziehen. Der 39-Jährige tritt die Nachfolge seines ehemaligen Chefs an. Schindzielorz war Anfang 2015 nach Bochum zurückgekehrt und von Hochstätter zum Teammanager und Leiter der Scoutingabteilung berufen worden. Zwischen 1988 und 2003 trat Schindzielorz (Spitzname "Sesi") selbst 15 Jahre für den VfL gegen den Ball und erhält nun die Chance, sich in verantwortlicher Position zu beweisen.

"Er kann das. Davon sind wir überzeugt", sagte Hans-Peter Villis am Donnerstag im Rahmen einer Pressekonferenz. "Er ist ein Bochumer Junge, hat hier lange Jahre als Spieler gewirkt und kennt durch seine bisherigen Tätigkeiten Verein, Umfeld, Mannschaft und Mitarbeiter in- und auswendig." Andere Lösungen wurden wohl gar nicht erst erörtert, "Schindzielorz war immer unser Plan B für den Fall, dass wir einen Nachfolger für Christian Hochstätter benötigen", erläuterte der Aufsichtsratsvorsitzende im Nachgang der Medienrunde.

Sofort mit der Trainersuche beauftragt

Der neue starke Mann für den Sport ist auch direkt gefordert. Nach der Beurlaubung von Jens Rasiejewski, für die sich Schindzielorz nach Aussage von Villis ebenfalls ausgesprochen hatte, gilt es binnen kurzer Zeit einen neuen Cheftrainer zu finden. Heiko Butscher, der als Interimslösung eingesetzt wurde, verfügt nämlich nicht über die erforderliche Fußballlehrerlizenz, um den VfL bis zum Sommer durch die Saison zu führen.

"Das Trainerthema ist nun kurzfristig zu lösen. Wir werden uns schnellstmöglich um eine Lösung kümmern, eine Kandidatenliste aufstellen und Gespräche führen", kündigte Schindzielorz am Donnerstag an. Gesucht wird ein Trainer, der insbesondere die gegenwärtige Situation meistern kann, im Idealfall aber auch für eine sportliche Perspektive steht. "Wir befinden uns in bedenklichen Tabellenregionen. Es gilt jetzt, den VfL unbedingt in der Liga zu halten. Das ist das erste und wichtigste Ziel."


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

24. Spieltag
VfL Bochum - 1. FC Nürnberg
Sonntag, 25. Februar, 13.30 Uhr
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

  Derzeit keine Termine  

  

Tabelle

23. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
12Braunschw.2327:24329
13D. Dresden2330:33-329
14Bochum2320:28-826
15Aue2323:36-1325
16Gr. Fürth2323:34-1124

VfL Bochum