VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

VfL Bochum
Leitwolf Fabian erleichtert: "Dieser Sieg tut unheimlich gut"

(Foto: dpa)
1

In Bochum ist Erleichterung zu spüren. Spieler und Fans haben die Euphorie der letzten Tage mitgenommen – und gemeinsam den ersten Sieg im neuen Jahr errungen.

Als der Abpfiff ertönte, stimmten die Fans des VfL Bochum einen Klassiker an. „Oh, wie ist das schön“, hallte es durch das Vonovia Ruhrstadion, „sowas hat man lange nicht gesehen.“ Und sie hatten Recht – es ist der erste Sieg seit Anfang Dezember, das erste (sportliche) Glücksgefühl seit Wochen.

Bochumer Stimmungsumschwung

Während die Anhänger auf den Rängen also ausgiebig feierten, war die Stimmung auch in den Katakomben des Stadions so gut wie lange nicht mehr. Interimstrainer Heiko Butscher herzte die Mitarbeiter, die Spieler liefen mit einem breiten Grinsen in die Kabine und Patrick Fabian konnte auf eine erneute Wutrede verzichten.

Stattdessen zeigte sich der Ex-Kapitän erleichtert, eine abermals ereignisreiche Woche mit drei Punkten abgeschlossen zu haben. „So ein Sieg nach Rückstand, in dieser Phase und nach vier Niederlagen in Folge, tut unheimlich gut. Man hat hier unheimlich viele Steine von den Herzen fallen hören“, gab der Abwehrchef einen Einblick in seine Gefühlswelt.

Vor allem das Spielglück, relativ schnell nach dem 0:1 zunächst den Ausgleich und nur wenige Minuten sogar den Führungstreffer erzielt zu haben, habe man endlich wieder gebraucht, betonte Fabian: „Nach dem schnellen 1:1 waren auch die Fans euphorisiert, dann haben wir Selbstvertrauen bekommen. Man darf nicht vergessen, dass wir vorher drei Spiele lang nicht getroffen haben, aber wir haben gesehen, dass es noch geht.“

Butscher lobt die Mannschaft

Fußballerisch lief beim VfL wahrlich noch nicht alles rund, doch das konnte nach nur einer Trainingseinheit unter Interimstrainer Heiko Butscher auch niemand erwarten. „Es war ein sehr zähes Spiel, gerade bis zum ersten Tor. Wir haben versucht aus einer kompakten Grundordnung zu agieren, aber vorne waren wir zu behäbig und zu starr in den Positionen“, erklärte der Ex-Profi in der Pressekonferenz, souverän und klar in der Analyse.

Im Anschluss daran lobte Butscher die Mannschaft natürlich für ihre Mentalität und die schnelle Wende: „Ich muss ihr ein riesen Kompliment machen, spätestens nach dem Rückstand war ein Fußballspiel mit Emotionen, Zweikämpfen und einem guten Offensivspiel. Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs.“

Doch nicht nur Butscher, auch Leitwolf Patrick Fabian weiß, dass der Abstiegskampf gerade erst begonnen hat: „Am Ende gibt es auch für diesen Sieg nur drei Punkte. Die möglichen Alibis sind weg, wir müssen jetzt weiter liefern. Trotzdem können und sollten wir uns über diesen Abend mal freuen.“ Hat es schließlich lange nicht mehr gegeben…

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Arminia3451:47448
5Regensburg3453:53048
6Bochum3437:40-348
7Duisburg3452:56-448
8Union3454:46847

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Saison beendet
Der VfL Bochum hat Sommerpause
-
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

Do, 26. April VfL-Quizabend im Sonnendeck 19.30

  

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
4Arminia3451:47448
5Regensburg3453:53048
6Bochum3437:40-348
7Duisburg3452:56-448
8Union3454:46847

VfL Bochum