VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Neues Format
Schauspielhaus und VfL: Gelungene Premiere von "Stroop schießt Tore"

(Foto: Privat )
2

Gemeinsame Veranstaltungen zwischen Schauspielhaus und VfL gab es schon in der Vergangenheit. Nun hat die Bochumer Kulturinstitution in Eigenregie ein neues Format entwickelt, das am Donnerstag Premiere feierte und sich ernsthaft wie unterhaltsam mit der Zukunft des Vereins beschäftigt.

Mit (verrückten) Holländern hat man in Fußball-Bochum ja bereits Erfahrungen gesammelt. Ex-Spieler wie Rein van Duijnhoven und Rob Reekers sind bis heute Lieblinge der Fans, Gertjan Verbeek hat immerhin polarisiert und einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Nun kommt also der nächste Niederländer um die Ecke, der auf den Namen Klaas van Urk hört und dank des Vorzeigesirups „Stroop“ über Millionen verfügt – und plötzlich beim VfL Bochum investieren möchte. Passend zur kürzlich beschlossenen Ausgliederung und der damit verbundenen Suche nach einem geeigneten Partner für den Klub, lockt Schauspieler Pirmin Sedlmeir Fans und Insider aus der Reserve, befragt sie nach ihren Sorgen, spricht über aktuelle Probleme und versucht herausfinden, wie „sein“ Geld eigentlich richtig investiert werden könnte.  

Gelungener Premierenabend

Dieses Gedankenexperiment ist die Grundidee des neuen Theater-Impro-Talks in der wiederöffneten Eve Bar im Bochumer Schauspielhaus. Den VfL haben Übergangsintendant Olaf Kröck und Dramaturg Simon Meienreis zwar (noch) nicht ins Boot holen können, dafür ein gutes Gespür für interessante Gäste, was schon der Premierenabend zeigte. Eine bunte Mischung sorgte für 90 unterhaltsame Kulturminuten, in denen gesungen, ernsthaft über die Zukunft des Vereins diskutiert, aber auch immer wieder gescherzt und gelacht wurde.

Eingeladen waren Sportjournalist Michael Eckardt, VfL-Fan Matthias Schneider, der Hannoveraner Fananwalt Dr. Andreas Hüttl und der Musiker Tommy Finke. Letzterer krönte den kurzweiligen Abend mit einer spontan komponierten VfL-Hymne. Die rund 50 Gäste hatten zuvor Stichworte geliefert, die eingebaut werden mussten – vom „Ruhrstadion“ über die „Champions League“ bis zur „Kultfahrt nach Meppen“. Gefilmt wurde der Abend übrigens von den Kollegen der Bochumschau (Videos hier auf der Facebook-Seite). Die zweite Auflage von „Stroop schießt Tore“ ist bereits angesetzt und steigt am Freitag, 1. Dezember 2017, um 20 Uhr.

Die VfL-Hymne von Tommy Finke - mit Dank an die Bochumschau

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Montag, 18. Dezember, 20.30 Uhr
FC St. Pauli - VfL Bochum
2. Bundesliga, 18. Spieltag
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

  Derzeit keine Termine  

  

Tabelle

18. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
10St. Pauli1817:28-1124
11D. Dresden1826:28-223
12Bochum1817:20-323
13Aue1818:25-723
14Braunschw.1822:19322

VfL Bochum