VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Neues Trainerduo
VfL Bochum schottet sich ab - Rasiejewski will Ruhe für das Team

(Foto: Kramer)
1

Der VfL Bochum schottet sich ab. Bereits am Dienstagnachmittag startete mit dem Trainerduo Jens Rasiejewski und Heiko Butscher die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den SV Sandhausen.

Dabei durften die interessierten Rentner und Gelegenheitsbesucher noch zuschauen. Seit Mittwoch lassen die Nachfolger von Ismail Atalan, die wahrscheinlich nur übergangsweise übernehmen, keine Zuschauer mehr an den Platz. Die Einheiten finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, nur am Freitag sind die ersten Minuten für jedermann zugänglich.

„Wir wollen schnell die Ruhe zurückbekommen“, begründete Rasiejewski am Dienstag diese Entscheidung. „Einem Erfolg am Samstag ordnen wir alles unter.“ Mögliche Spione sollen keinen Zutritt erhalten.

Rasiejewski kennt die Profimannschaft

Rasiejewski, der eigentlich sportlicher Leiter der Nachwuchsabteilung ist und zugleich den Cheftrainerposten der U19 übernommen hat, muss sich an die neue Aufgabe und Verantwortung erst noch gewöhnen. „Überrascht“ sei er gewesen, als ihn Sportvorstand Christian Hochstätter am Montag gefragt habe, ob er den Job bei den Profis übernehmen könne. Die beiden kennen sich gut, haben bereits in Hannover zusammengearbeitet. 2015 hat ihn Hochstätter aus Hoffenheim nach Bochum gelotst, wo er unter Gertjan Verbeek zeitweise als Co-Trainer der Profis tätig war.

Rasiejewski möchte diesen Informationsvorsprung nutzen, beschwört den Teamgeist und will taktische Maßnahmen ergreifen, die der Mannschaft defensiv wie offensiv die notwendige Sicherheit geben. Für ihn gilt: „Wir wollen aktiven Fußball spielen, mit dem klaren Ziel, drei Punkte zu holen.“

Auf die Kernaufgabe konzentrieren

Assistent Heiko Butscher, der Rasiejewski unterstützen soll und als Ex-Spieler einen guten Draht zur Mannschaft pflegt, ergänzt: „Wir haben uns jetzt wieder auf unseren Job zu konzentrieren. Das ist das Fußballspielen, nicht, sich mit irgendwelchen Nebenkriegsschauplätzen zu beschäftigen. Die Mannschaft ist gewillt, es besser zu machen als zuletzt.“


Lade Umfrage...

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Dienstag, 23. Januar, 18.30 Uhr
VfL Bochum - MSV Duisburg
2. Bundesliga, 19. Spieltag
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

  Derzeit keine Termine  

  

Tabelle

19. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
10St. Pauli1818:29-1124
11D. Dresden1826:28-223
12Bochum1818:21-323
13Aue1818:25-723
14Braunschw.1822:19322

VfL Bochum