VfL Bochum auf Twitter & Facebook

Unser Service... VfL-Artikel exklusiv auf Twitter @westline_vfl und Facebook

Nina Lensing kommentiert
Die VfL-Kolumne 209: Man weiß nie was passiert

Für den VfL Bochum geht es in den letzten beiden Spiele der Saison um nichts mehr. Nach dem Erfolg gegen Ingolstadt ist der Klassenerhalt geschafft, was also soll noch kommen? Weil das nicht vorherzusehen ist, hat Kolumnistin Nina Lensing einen wertvollen Tipp: Genau hingucken!

Das Spiel um die goldene Ananas - eine immer wieder gerne verwendete Phrase für Spiele, die sich meist am Ende einer langen Saison zutragen und von wenig sportlichem Wert sind. Die Teilnehmer dieser mäßig spannungsgeladenen Matches haben ihre Saisonziele in den meisten Fällen schon erreicht oder einfach so grandios verpasst, dass auch drei Siege in den letzten drei Partien der Spielzeit das Ruder nicht mehr rumreißen könnten.

Warum man in diesen Spielen um eben die besagte goldene Ananas spielt, ist mir übrigens nicht bekannt. Ich meine, Ananas ist doch eigentlich ganz lecker (obwohl ich selbst zu einer leichten allergischen Reaktion bei Genuss der tropischen Frucht neige und dieser deswegen leider meist mit einem leichten Pelz auf der Zunge endet) und Gold, nun ja Gold ist doch grundsätzlich ganz schick. Modisch übrigens auch wieder einigermaßen angesagt, wie ich höre.

Es gibt spannendere Dinge...

Meinetwegen, die Kombination scheint mir nun nicht überragend, da ich befürchte, dass man eine vergoldete Frucht leider genauso wenig essen, wie als Kette oder Ohrringe tragen kann. Vielleicht ist auch genau das das Problem dieser Spiele - sie sind ganz nett, aber es gibt doch spannendere Dinge auf dieser Welt.

Klar, war es super am 34. Spieltag der Saison 2008/09 das letzte Spiel von Matthias Scherz im Trikot des FC Köln mitzuerleben und an einem sonnigen Samstagnachmittag das Spieler zweier Mannschaften zu sehen, die glücklicherweise schon vor diesem Spieltag in Sachen Klassenerhalt alles klar gemacht haben. Tief im inneren weiß ich auch, dass es sich dabei außerdem um einen inneren Protest gegen den VfL Wolfsburg handelte: Lieber Köln gegen Bochum live im Stadion als Autostadt-Meisterfeier im Fernsehen. Aber im Endeffekt gab es an diesem Tag interessantere Partien.

Genau andersrum verhielt es sich übrigens am Ende der Saison 2006/07. Während bei uns zu Hause die Vorbereitungen für eine am Abend stattfindende Gartenparty tobten, schauten im Wohnzimmer einige verfrühte Gäste das Finale der Bundesligasaison. Man munkelt, dass damals sogar vereinzelt Schalketrikots gesichtet wurden (Ja, wir wohnen leider in Gelsenkirchen und haben hier auch Freunde und Familie) und die Besitzer dieser "guten Stücke" sich wünschten, dass dem VfB Stuttgart im Endspurt der Saison doch noch die Luft ausginge.

Die letzten Minuten von Dariusz Wosz

Dies war (Gott sei Dank!) nicht der Fall, doch aufgrund der knappen Ergebnisse auf beiden Plätzen spielte sich die Bundesligakonferenz des Bezahlfernsehens nur noch im Wechselspiel zwischen den beiden Stadien in Gelsenkirchen und Stuttgart ab. Dabei passierte auf einem anderen Platz Geschichtsträchtiges. Der Fußballheld meiner Kindheit - Dariusz Wosz - sollte seine letzten Einsatzminuten auf der ganz großen Fußballbühne bekommen.

Marcel Maltritz pöhlte beim Anblick der zur Einwechselung bereitstehenden Zaubermaus den Ball sogar so entschieden ins hinter die Seitenauslinie, dass heute noch einige Zuschauer den verletzt am Boden liegenden Spieler suchen. Ehre wem Ehre gebührt. Doch ich bekam von alledem nichts mit und musste mir die Bilder nachträglich ansehen.

Warum ich das alles erzähle? Nach dem grandiosen Sieg gegen Ingolstadt (Schade eigentlich, dass es für die Süddeutschen tatsächlich noch um was ging) ist diese Saison für unsere Jungs durch. Doch zwei Spiele stehen noch aus. Und ich kann jedem nur empfehlen sich diese Spiele anzusehen- man weiß nie was passiert. Wer weiß, was man am Ende verpasst. Und die Erinnerung an Spiele an die sich vom sportlichen Wert her eigentlich nicht geringste Erinnerung lohnt, bleibt definitiv. Ich kenn mich da aus. Matthias Scherz trug ein braunes Abschieds-Shirt. Naja und diese goldene Ananas, ich würde sie schon gerne mal sehen.


Die Autorin: Nina Lensing

Alle VfL-Kolumnisten auf einen Blick

 

Nächstes Liga-Spiel

Samstag, 18. November, 13.00 Uhr
VfL Bochum - Greuther Fürth
2. Bundesliga, 14. Spieltag
Zweitliga-Spielplan | VfL-Spielplan
Kader | Forum

VfL-Termine

  Derzeit keine Termine  

  

Tabelle

14. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
12Duisburg1316:20-416
13Regensburg1317:20-315
14Bochum1312:16-415
15D. Dresden1317:23-614
16Heidenheim1315:25-1012

VfL Bochum