Westfalenliga 2, 17. Spieltag
0:4 gegen Wickede: Herbe Pleite für Wiemelhausen

Das Spiel zwischen Concordia Wiemelhausen und Westfalia Wickede endete 0:4. Wiemelhausen war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

In der 41. Minute verwandelte Andreas Toetz einen Elfmeter zum 0:1. Mit einem Tor Vorsprung für Wickede ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Frisch zurück aus der Kabine? Zumindest brachte der Gast durch Nils Lennart Dietz den Ball in der 51. Minute erfolgreich im gegnerischen Netz unter, sodass es fortan 2:0 aus der Perspektive von Westfalia Wickede hieß. Toetz gelang ein Doppelpack (56./83.) und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch. Letzten Endes holte Wickede gegen die Concordia drei Zähler.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Concordia Wiemelhausen etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte der Gastgeber. Durch diese Niederlage fällt der Aufsteiger in der Tabelle auf Platz zehn.

Der Sieg über Wiemelhausen, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt Westfalia Wickede von Höherem träumen. Nächster Prüfstein für die Concordia ist TuS 05 Sinsen auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Wickede misst sich zur selben Zeit mit Holzwickeder Sport Club.

Datenquelle: fussball.de

 

Westfalenliga


Weitere Artikel: Westfalenliga »